Javascript ist auf Ihrem System abgeschaltet!
Sie müssen Javascript aktivieren um eine fehlerfreie Darstellung dieser Webseite zu ermöglichen!!

Betriebsseelsorge

 
 
 
 
 
  Beratung
  Veranstaltungen
  Vernetzung
  Wir über uns
  Archiv
  Kontakt
  Impressum
 
 
  

Betriebsseelsorge Aktuell
Aktuelles und Themen der Betriebsseelsorge . . .

  
  

  
"Einsatz für Europa lohnt sich!"
  
   KAB-Mitglieder aus dem Bistum besuchten Europaparlament   

  
  

Speyer (08.05.2009). Im Vorfeld der Europawahlen reiste eine Besuchergruppe der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) aus dem Bistum Speyer am 7. Mai in das Europaparlament nach Straßburg. Vier Wochen vor der Wahl des Europaparlaments gab es die Gelegenheit, bei der letzten Plenarsitzung des Parlaments dabei zu sein und mit dem rheinland-pfälzischen Europaabgeordneten Kurt Lechner (CDU) zu sprechen. Die KAB-Mitglieder übergaben bei dieser Gelegenheit eine Deklaration der KAB und des Europäischen Gewerkschaftsbundes (EGB) zur Sozialen Spaltung in Europa.

Wie schwer und mühsam, aber auch wie lohnswert es ist, sich für ein weiteres Zusammenwachsen in Europa einzusetzen, erläuterte Lechner anhand der aktuellen Tagesordnung - so wurde beispielsweise über Mindeststandards im Asylrecht abgestimmt. Ebenso betonte er, dass das Parlament die Stimme des Volkes gegenüber dem Ministerrat verkörpere und es von daher wichtig sei, dieses Instrument auch zu nutzen. Der rheinland-pfälzische Europaabgeordnete unterstützt mit seiner Unterschrift die Erklärung der KAB zum Schutz des arbeitsfreien Sonntags als tragendem Element des europäischen Sozialmodells und Teil des europäischen Kulturerbes. 



  ...mehr


  
Bistum Speyer auf der Betriebsratsmesse in Frankenthal
  
   Auftragseinbruch, Kurzarbeit und der befürchtete Beschäftigungsabbau waren die beherrschenden Sorgen   

  
  

Thomas Eschbach (2.v.r.) zusammen mit Hans-Georg Orthlauf-Blooß (1.v.r.), dem zukünftigen Betriebsseelsorger im Bistum Mainz hier im Gespräch mit Studenten.

 

Das Referat Berufs- und Arbeitswelt im Bistum Mainz und das Referat Seelsorge in der Arbeitswelt beteiligten sich mit der Ausstellung "Gute Arbeit - unser Anliegen" an der Betriebsratsmesse '09 des DGB am 5. und 6. Mai in Frankenthal. Unter dem Thema "Gute Arbeit gestalten" nahmen mehr als 500 Betriebs- und Personalräte aus Rheinland-Pfalz an der Messe teil. Finanzierungskrise, Auftragseinbruch, Kurzarbeit und der befürchtete Beschäftigungsabbau waren die beherrschenden Sorgen der Betriebsräte. "Keine Entlassungen in 2009" war die einhellige Forderung auf dem Podium der Gewerkschaftsvertreter und den über achtzig Informationsständen der Betriebsräte. Allgemein wird befürchtet, dass es zu "Abschmelzungsprozessen" in den Belegschaften kommen wird. Betriebsräte sind gefordert, dieser Entwicklung beschäftigungssichernde Alternativen entgegenzusetzen. Vorgestellt wurden verschiedene Szenarien und Konzepte auch wie eine Personalreduzierung mitarbeiterverträglich erfolgen kann. Auch Ministerpräsident Kurt Beck informierte sich bei einem Rundgang über die Situation in den Betrieben und sprach vor einem großen Auditorium über die Unterstützungsmaßnahmen der Landesregierung. Am Abend besuchte der Bundesminister für Arbeit und Soziales Olaf Scholz die Messe.

 

Die Betriebsseelsorger Andreas Welte und Thomas Eschbach nutzen die Messe um sich bei den Betriebsräten über die aktuelle Lage zu informieren. Die Betriebsseelsorge wolle solidarischer Partner der Betriebs- und Personalräte bei der Bewältigung dieser schwierigen Situationen sein, erklärte Andreas Welte.  Unterstützt durch die Ausstellung "Gute Arbeit" vom Mainzer Referat Berufs- und Arbeitswelt, versuchten die Betriebsseelsorger die Auseinandersetzung mit einer Vision und konkreten Kriterien von "guter Arbeit" anregen und Aussagen der Bibel und der katholischen Soziallehre als Orientierung in die Diskussion einbringen. Veranstalter der Messe war die Technologieberatungsstelle des DGB. 

 



  ...mehr

  
Zukunft der Automobilindustrie unter der Lupe
  
   Betriebsräte, Gewerkschafter und kirchliche Funktionsträger trafen sich zu "Rundem Tisch" in Enkenbach   

  
  


"Zur Zukunft der Automobilindustrie in der Region Kaiserslautern" - unter dieser Überschrift hatte das Referat Seelsorge in der Arbeitswelt in Kooperation mit der evangelischen  Arbeitsstelle Kirche, Bildung und Gesellschaft am 3. März zu einem "Runden Tisch" eingeladen. Dazu trafen sich Betriebsräte der Automobil- und Automobilzulieferindustrie, sowie Vertreter der Gewerkschaft IG Metall, des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB)  und kirchliche Funktionsträger in Enkenbach.   ...mehr


  
  • Ethische Kriterien einer entwicklungsgerechten Weltwirtschaftsordnung
  
  

Die Frage nach weltweiter Gerechtigkeit

  

  

1. Weltwirtschaft im Spannungsfeld zwischen Effizienz und Verteilung   ...mehr


  
  • Gerechtigkeit - ein Schlüsselbegriff der Bibel
  
   "Es ist nicht dein Gut, mit dem du dich gegen den Armen großzügig erweist..." (Ambrosius, Kirchenvater)   

  

Gerechtigkeit ist ein Schlüsselbegriff der biblischen Überlieferung,   ...mehr


  
  • Redlichkeit statt Rendite
  
  

Gestern Abend in der Stiftskirche: Kapitalismuskritik beim Gottesdienst zum Buß- und Bettag

  

  

Die 400 Beschäftigten bei Pfaff und ihre Familien verdienen unsere Unterstützung
und unsere Solidarität: so die Botschaft beim ökumenischen Gottesdienst zum Buß- und Bettag, gestern Abend in der Stiftskirche.
  ...mehr


  
  •  "Gute Arbeit" bedeutet vor allem Gerechtigkeit"
    Ein politischer Gottesdienst zum Buß- und Bettag in Zweibrücken - Mahnende Worte, aber auch ein Signal für mehr Solidarität

 

  
  

Von Anke Herbert

  

  

ZWEIBRÜCKEN. Die Alexanderkirche in Zweibrücken hätte gestern Nachmittag mehr als knapp 60 Besucher verdient. An einem Tag, an dem es erneut wirtschaftliche Hiobsbotschaften regnet und die Krise allgegenwärtig ist.   ...mehr


  
  • Wenn Ideologien zerbrechen
  
     

  
  

Wolf - Gero Reichert
Nell -  Breuning - Insitut, Frankfurt



Im Rahmen der diesjährigen Herbstseminarreihe "Leben und Arbeiten in Europa" traf sich die KAB am 25. November 2008 im Pfarrzentrum in Ludwigshafen/Friesenheim.  Als Untertitel hatte der Referent Wolf-Gero Reichert "Reguläre Arbeit im Kreuzfeuer von Wallstreet und Lissabon" gewählt.   ...mehr


  
 
 
nach oben zurück Home