Javascript ist auf Ihrem System abgeschaltet!
Sie müssen Javascript aktivieren um eine fehlerfreie Darstellung dieser Webseite zu ermöglichen!!

Wir über uns  Wer & wo  Veranstaltungen  Januar 2017  Februar 2017  März 2017  April 2017  Mai 2017  Juni 2017  Juli 2017  Vorschau  Sonderprogramme  Das ist mir heilig...  Theologie im Fernkurs  Service  Materialien  Links  Kontakt  AGB  Impressum     

Unser Programm

Veranstaltungen
der Katholischen Erwachsenenbildung Diözese Speyer

Im Mittelpunkt der Bildung steht der Mensch! Für die Katholische Erwachsenenbildung ist der Mensch Beginn und Ziel eines jeden Bildungsangebotes.

Im Grundlagenpapier der Katholischen Erwachsenenbildung Diözese Speyer heißt es dazu: "Was Menschen interessiert, verunsichert, bewegt und antreibt, fordert uns heraus. Das Evangelium ist unser Grund. Die Katholische Erwachsenenbildung unterstützt Menschen in ihrer Sinnorientierung und Glaubensfindung. Gibt Impulse für soziales Handeln in Partnerschaft und Familie, Gruppe und Gemeinde. Stellt sich im kritischen Dialog neuen Herausforderungen in Politik, Wirtschaft, Technik, Kultur und Kirche."

In diesem Sinne verstehen wir unser Bildungsangebot als ein Angebot zum Wissenserwerb, zur Auseinandersetzung und zur Orientierung.

Sie können aus unserem Angebot Veranstaltungen entweder nach Monaten sortiert (Menueleiste links) oder nach Themengruppen sortiert (siehe unten) auswählen.

 

Religion, Glaube, Kirche

Religion, Glaube, Kirche

Politik, Gesellschaft, Geschichte

Politik, Gesellschaft, Geschichte

Spiritualität, Persönlichkeit, Kreativität

Spiritualität, Persönlichkeit, Kreativität

Familie, Erziehung, Pädagogik

Familie, Erziehung, Pädagogik

Kunst, Kultur, Musik

Kunst, Kultur, Musik

Reisen

Reisen

  

Januar 2017


Der Samstagmorgen

Vom Fürstbistum zum Bistum moderner Prägung
200 Jahre neues Bistum Speyer

Samstag

Referat 1:
"Die Neugründung des Bistums in einer Zeit des politischen Umbruchs"
(Die Auflösung des alten Bistums; das napoleonische Bistum Mainz; das Bayerische Konkordat von 1817; die Neugründung des Bistums und dessen erste Bischöfe)

Referat 2:
"Das Bistum im Spannungsfeld von Politik und Seelsorge"
(Die Auseinandersetzung mit dem bayerischen Staatskirchentum; das sozialkaritative Wirken; die pastorale Neuordnung)

Als Bayern 1816 im Zuge der politischen Neuordnung Europas nach dem Wiener Kongress (1814/15) unter anderem auch Gebiete links des Rheins bekam, erfolgte eine Neuordnung der kirchlichen Verhältnisse. Durch das Bayerische Konkordat von 1817 wurde das Bistum Speyer in wesentlich kleinerer Gestalt reorganisiert. Es wurde auf das Gebiet des Bayerischen Rheinkreises, seit 1838 "Pfalz" genannt, festgelegt und der Kirchenprovinz Bamberg zugeordnet. Für das neue Bistum war es ein schwerer Beginn. Die Bischöfe des 19. Jahrhunderts standen vor der Aufgabe, den aus verschiedenen Bistümern stammenden Klerus mit den Katholiken (drei Fünftel der Bevölkerung der Pfalz waren protestantisch) zu einer Einheit zusammenzuführen. Erschwerend wirkte sich dabei aus, dass die Freiheit der Kirche in Bayern, wie in den anderen Staaten des deutschen Bundes, durch das Staatskirchentum stark eingeengt wurde. Da sich die staatliche Bürokratie stark in religiöse Belange einmischte, kam es in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts mehrmals zu Konflikten. Die kirchenpolitische Situation entspannte sich erst........

Termin

Samstag, Januar 2017
9.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Anmeldung erforderlich

Referent

Prof. Dr. Hans Ammerich
Neustadt

Ort

Kloster Neustadt
Waldstr. 145, Neustadt

Kosten

10,-- € (incl. Stehkaffee und Brezel)
zzgl. evtl. Mittagessen 10,-- €

Information/
Anmeldung

Kloster Neustadt
Tel: 0 63 21 / 875 - 0
kloster-neustadt@kloster-neustadt.de



Veranstaltungsreihe Kaiserslautern

Bibel getanzt

Bibel getanzt ist ein Gebetsweg, der den Menschen in seinem ganzen Wesen berühren kann: biblische Texte, Bewegung und präsente Körperlichkeit führen hinein in jenen göttlichen Raum, in dem ich ganz zu Hause bin.

"Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch." Ez 36,26

Einfache, ruhige oder beschwingte Kreistänze, Wegtänze, Gebärden, eine Bibelstelle hören, sehen, lesen, über sie sprechen, sie tanzen..., dazu laden wir herzlich ein.

Tanzerfahrung ist nicht erforderlich.
Bitte zum Tanzen geeignete Schuhe mitbringen.

Termine

Mittwoch, 25. Januar 2017
Mittwoch, 22. Februar 2017
Mittwoch, 22. März 2017
Mittwoch, 17. Mai 2017
Mittwoch, 21. Juni 2017
jeweils 19.30-21.00 Uhr

Leitung

Silke Stein
Gemeindereferentin

Ort

Kaiserslautern, Hahnenbalz 29,
Gemeindesaal Christ König

Kosten

4,-- € je Treffen

Information/
Anmeldung

Kath. Pfarramt Maria Schutz
Tel: 06 31 / 3 41 21-0
mail:
silke.stein@bistum-speyer.de


Februar 2017


8-Wochen-Kurs

Stressbewältigung durch Achtsamkeit (MBSR)
Gelassenheit und innere Stärke im Alltag finden

Achtsam 2016

Gerade wenn uns berufliche oder private Herausforderungen so überfordern und erschöpfen, dass wir uns getrieben fühlen, schlecht schlafen und grübeln, reagieren wir zunehmend mit körperlichen und psychischen Symptomen. Wir verlieren die Klarheit des gegenwärtigen Augenblicks und den Kontakt zu uns selbst.

MBSR ist ein einfaches und hochwirksames Trainingsprogramm, das uns hilft, inneren Abstand zu unseren Denkmustern zu bekommen. Anstatt uns in Gedanken, Bewertungen, Sorgen und Ängsten zu verlieren, erlangen wir mehr und mehr die Freiheit auch in schwierigen Situation angemessen und gelassen zu handeln, statt nur zu reagieren.

Wir schulen unsere Achtsamkeit mit Hilfe des Bodyscans (angeleitete Körpermeditation), einfachen Yogaübungen, Sitz- und Gehmeditationen sowie geleitetem Erfahrungsaustausch. Ergänzt werden die Übungen durch Kurzvorträge zu Themen wie Stress, achtsame Kommunikation, Umgang mit schwierigen Gefühlen und Schmerzen.

Klinische Studien belegen die heilsame Wirkung von MBSR auf stressbedingte Krankheiten. Darüber hinaus erlernen wir einen bewussteren und liebevolleren Umgang mit uns selbst und anderen.

Flyer zum downloaden

Teilnahmevoraussetzung für den 8-Wochenkurs ist ein Vorgespräch direkt mit der Referentin Sabine Lang und der Besuch des kostenlosen und unverbindlichen Infoabends.

Infoabend

Mittwoch, 1. Februar 2017
19.00-21.00 Uhr

Kurstermine

ab Mittwoch, 15. Februar 2017
jeweils 19.00-21.30 Uhr

Tag der
Achtsamkeit

Samstag, 25. März 2017
10.00- ca. 16.30 Uhr

Referentin

Sabine Lang, Trippstadt,
MBSR-Achtsamkeitslehrerin

Ort

Kaiserslautern-Uniwohnstadt, Konrad-Adenauer Str. 31,
Gemeindezentrum St. Theresia, Kinderkirche

Kosten

€ 300,--
inkl. Kursbuch und CDs für das Training zuhause

Anmeldung/
Vorgespräch

Sabine Lang, Trippstadt
Tel: 0 63 06 / 99 34 47
E-Mail: sa-lang@t-online.de

Im April 2017 startet ein weiterer Kurs.  (mehr)


März 2017


Fortbildung für Ehrenamtliche

Ehrenamtliches Engagement unterstützen
Fortbildung für Menschen in kirchlichen Gremien

KEB klein

Mit der Umsetzung des Konzeptes "Gemeindepastoral 2015" stellen sich neue Herausforderungen: Strukturen haben sich geändert, Gremien wurden neu zusammengesetzt und Aufgaben neu zugeschnitten.

Mit den Fortbildungsveranstaltungen zu den Themen: Leitung, Öffentlichkeitsarbeit und Bildung möchten wir diese Prozesse unterstützen und ehrenamtliches Engagement stärken.

Öffentlich werden

21.10.17 Kloster Neustadt mehr...

Sitzungen erfolgreich leiten

20.05.17 Kloster Neustadt mehr...
11.11.17 Kardinal-Wendel-Haus
Homburg
mehr...

Bildung - ein Kick für die Pfarrei
Informationen für die neuen pfarrlichen Beauftragten für die Bildungsarbeit

10.05.17 Katholische Erwachsenenbildung
St. Ingbert
mehr...
18.05.17 Katholische Erwachsenenbildung
Speyer
mehr...



Forum Katholische Akademie

Vom Glück der Unvollkommenheit
Einkehrtag

Stutz 2017

Glücklich wird, wer Dankbarkeit entfaltet und das Zerbrechliche in seinem Leben annimmt und verwandeln lässt. Lebendig bleibt, wer lachen und weinen, hoffen und zweifeln, genießen und sich engagieren kann. Ausgeglichen lebt, wer einen gesunden Lebensrhythmus mit seinen hellen und dunklen Seiten immer wieder neu einübt. Glücklich wird, wer jeden Tag auch unglücklich sein darf.

Pierre Stutz ist seit 25 Jahren in einem intensiven Dialog mit Mystikerinnen und Mystikern. Diese Begegnungen bestärken ihn zu einer Spiritualität der Unvollkommenheit. Wir können die Angst vor unserer Größe und unserem Licht verlieren, weil wir auch zerbrechlich sein dürfen. Wir können über uns hinauswachsen, weil unser Sein und Tun begrenzt sein darf.

Im gemeinsamen Lesen und Vertiefen wesentlicher Schlüsseltexte von Pierre Stutz werden wir ermutigt, auch gut mit uns selbst zu sein, um mit Wohlwollen und Bestimmtheit den ureigenen Platz in dieser Welt zu entdecken und uns zu engagieren für eine zärtliche Gerechtigkeit.

Termin

Donnerstag, 23. März 2017
1.00-16.00 Uhr

Referent

Pierre Stutz
Theologe, spiritueller Begleiter, Autor, Lausanne/Schweiz

Ort

Festsaal Diakonissen-Mutterhaus
Hilgardstraße 26, Speyer

Kosten

10,-- €

Information/
Anmeldung/
Karten-Vorverkauf

KEB Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 102-180
mail:
keb@bistum-speyer.de
Diakonissen Speyer-Mannheim, Mutterhaus
Tel: 0 62 32 / 22-13 23
Osiandersche Buchhandlung Speyer
Tel: 0 62 32 / 6 05
40


April 2017


Ausstellung in Rödersheim-Gronau

WortBildGewalt:
Das Faksimile der APOKALYPSE von Cambrai
aus dem 9. Jahrhundert

2017 Apokalypse

Geheimnisvoll leuchtet die Apokalypse von Cambrai aus dem Dunkel der Geschichte - ein mehr als 1100 Jahre alter Bilderschatz, der die Wirren der Jahrhunderte erstaunlich gut überstanden hat. Die 46 ganzseitigen Illustrationen zu den Endzeitvisionen des Johannes versetzen den Betrachter in die große Zeit der Karolinger.

Dauer

Samstag, 1. April 2017 bis
Sonntag, 9. April 2017

Ort

Rödersheim-Gronau,
Marienplatz
Katholische Kirche St. Leo

Samstag,
1. April 17
15.00 Uhr

Vortrag bei Kaffee und Kuchen
"Was die Bilder erzählen: sprachgewaltige Illustrationen in der Apokalypse von Cambrai"
Ref: Clarissa Rothacker,
Quaternio Verlag Luzern
Ort: Pfarrheim, Hauptstr. 133, Rödersheim-Gronau

Samstag,
1. April 17
17.30 Uhr

Einführung in die Ausstellung
Ref: Clarissa Rothacker,
Quaternio Verlag Luzern

Samstag,
1. April 17
18.00 Uhr

Gottesdienst

Samstag,
1. April 17
19.30 Uhr

Vortrag:
"Einführung in die Offenbarung des Johannes"
Ref: Dr. Alois Moos
Ort: Pfarrheim, Hauptstr. 133
Rödersheim-Gronau

Mai 2017

Tages-Exkursion
zum Museumszentrum Lorsch

9. Jahrhundert: Christen und die Bibel - Die Apokalypse von Cambrai und seine Entstehungszeit

Information

Sebastian Arnold M.A.
Rödersheim-Gronau
Tel: 0151/12104542
mail:
kreativ_as@web.de



AlleinLebensART

MAYA - Das Rätsel der Königsstädte
Exklusive Museumsführung

Die im wahrsten Sinne des Wortes "versunkene" Hochkultur der Maya umgibt seit ihrer Entdeckung ein Mysterium: Nur mehrere hundert Jahre nach ihrer Blütezeit liegen die Maya-Stätten gegen Ende des ersten Jahrtausends nach Christus verlassen im Regenwald, überwuchert von Lianen. Darüber, was sich zwischenzeitlich ereignet hat, konnten lange Zeit nur Mutmaßungen angestellt werden. Seit wenigen Jahrzehnten gelingt es der Forschung mehr und mehr die  Hieroglyphenschrift der Mayas zu entschlüsseln und so den gefundenen Relikten Daten und Fakten über Herrscher, Rituale und Kriegszüge zu entlocken....

Noch nie gezeigte, spektakuläre Exponate aus mittelamerikanischen Museen sowie interaktive Installationen geben tiefe Einblicke in die Lebenswelt der Hochkultur.

Das Historische Museum der Pfalz hat exklusiv für unsere Gruppe geöffnet. Umtrunk und Austausch bei einem kleinen Buffet umrahmen die Führung.

Termin

Mittwoch, 5. April 2017
18.00-21.00 Uhr
Anmeldung bis 20. März erforderlich. Max. 24 Teilnehmer

Organisation

Erhard Steiger
Bildungsreferent der KEB

Treffpunkt

Speyer, Große Pfaffengasse 13

Kosten

20,-- € Eintritt inkl. Führung, Umtrunk und Buffet

Information/
Anmeldung

KEB Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 102-180
keb@bistum-speyer.de



Schulungsreihe - Caritasverband Diözese Speyer

Flüchtlinge bei uns -
wie können wir helfen?
Abrahamische Religionen.
Was verbindet uns, was trennt uns?

Caritas klein

Viele Menschen engagieren sich ehrenamtlich in der Betreuung und Unterstützung von Flüchtlingen. Der Caritasverband Diözese Speyer bietet in Zusammenarbeit mit der KEB Informationen und Unterstützung.

Weiterer Termin:
M
ittwoch, 21. Juni 2017 - Umgang mit traumatisierten Flüchtlingen (mehr...)

Termin 1

Samstag, 22. April 2017
Tagesseminar

Referentin

Nora Kalbarczyk
(Cibedo)

Ort

Ludwighafen, Frankenthaler Str. 229
Heinrich-Pesch-Haus

Information/
Anmeldung

Caritas-Zentrum Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 8 72 51 12



Forum Katholische Akademie

Family Business
Das Dilemma der häuslichen Pflege
Film und Diskussion

Büchner 2017

Für den Dokumentarfilm "Family Business" hat Christiane Büchner Menschen begleitet. Zurückhaltend, aber bisweilen schonungslos zeichnet sie ein Bild des Alltags der häuslichen Betreuung und der Pflege von Menschen mit Demenz nach: Wie können Menschen mit Demenz, die ihr Zuhause nicht verlassen wollen, gut versorgt werden? Wie kann eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung gelingen? Wie kann sie finanziert werden?

Der Film beschreibt und stellt Fragen: In Deutschland können zwei Töchter ihre Mutter nicht länger pflegen - in Polen verlässt eine Mutter ihre Familie, um für die fremde Frau zu sorgen. Doch was spielt sich jenseits dieser einfachen Beschreibung in den Familien und bei den betroffenen Personen ab? Was wird aus dem familiären Beziehungsgefüge - in Deutschland wie in Osteuropa? Nicht zuletzt: Ist diese Lösung des Pflegenotstandes eine, in der wir unsere Zukunft sehen?

Der Film berichtet von Nöten und Gelungenem, von Sehnsüchten und Widrigkeiten.

Im Anschluss an den Film stellt die Filmemacherin sich dem Gespräch mit Betroffenen und dem (Fach-)Publikum.

Termin

Mittwoch, 26. April 2017
19.00-22.00 Uhr

Referentin

Christiane Büchner
Filmemacherin, Köln

Ort

Friedrich-Spee-Haus,
Edith-Stein-Platz 7, Speyer

Kosten

5,-- €

Information/
Anmeldung

KEB Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 102-180
mail:
keb@bistum-speyer.de
Katholische Akademie Rhein-Neckar
Tel: 06 21 / 59 99-162
mail:
info@hph.kirche.org



8-Wochen-Kurs

Stressbewältigung durch Achtsamkeit (MBSR)
Gelassenheit und innere Stärke im Alltag finden

Achtsam 2016

Gerade wenn uns berufliche oder private Herausforderungen so überfordern und erschöpfen, dass wir uns getrieben fühlen, schlecht schlafen und grübeln, reagieren wir zunehmend mit körperlichen und psychischen Symptomen. Wir verlieren die Klarheit des gegenwärtigen Augenblicks und den Kontakt zu uns selbst.

MBSR ist ein einfaches und hochwirksames Trainingsprogramm, das uns hilft, inneren Abstand zu unseren Denkmustern zu bekommen. Anstatt uns in Gedanken, Bewertungen, Sorgen und Ängsten zu verlieren, erlangen wir mehr und mehr die Freiheit auch in schwierigen Situation angemessen und gelassen zu handeln, statt nur zu reagieren.

Wir schulen unsere Achtsamkeit mit Hilfe des Bodyscans (angeleitete Körpermeditation), einfachen Yogaübungen, Sitz- und Gehmeditationen sowie geleitetem Erfahrungsaustausch. Ergänzt werden die Übungen durch Kurzvorträge zu Themen wie Stress, achtsame Kommunikation, Umgang mit schwierigen Gefühlen und Schmerzen.

Klinische Studien belegen die heilsame Wirkung von MBSR auf stressbedingte Krankheiten. Darüber hinaus erlernen wir einen bewussteren und liebevolleren Umgang mit uns selbst und anderen.

Flyer zum downloaden

Teilnahmevoraussetzung für den 8-Wochenkurs ist ein Vorgespräch direkt mit der Referentin Sabine Lang und der Besuch des kostenlosen und unverbindlichen Infoabends.

Infoabend

Mittwoch, 26. April 2017
19.00-21.00 Uhr

Kurstermine

ab Mittwoch, 3. Mai 2017
jeweils 19.00-21.30 Uhr

Tag der
Achtsamkeit

Sonntag, 11. Juni 2017
10.00- ca. 16.30 Uhr

Referentin

Sabine Lang, Trippstadt,
MBSR-Achtsamkeitslehrerin

Ort

Kaiserslautern-Uniwohnstadt, Konrad-Adenauer Str. 31,
Gemeindezentrum St. Theresia, Kinderkirche

Kosten

€ 300,--
inkl. Kursbuch und CDs für das Training zuhause

Anmeldung/
Vorgespräch

Sabine Lang, Trippstadt
Tel: 0 63 06 / 99 34 47
E-Mail: sa-lang@t-online.de



KEB Saarpfalz

Marienspuk in Medelsheim
Vortrag und Diskussion

"Seit einigen Tagen erzählen mehrere Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren, dass sie die heilige Maria in leibhaftiger Gestalt in der Kapelle in Medelsheim als auch auf den diese umgebenden Bäumen gesehen hätten", berichtete die Zeitung "Pfälzer" am 10. Mai 1873. Verlau7f, Hintergründe und das Ende des "Marienspuks" in der Parr.

Termin

Donnerstag, 27. April 2017
19.00 Uhr

Lesung

Martin Baus
Amt für Heimat- und Denkmalpflege des Saarpfalz-Kreises

Ort

66440 Blieskastel
Klosterweg 35
Pilgerrast

Kosten

3,-- €

Hinweis

Die Pilgerrast ist bis zum Vortrag durchgehend geöffnet; es besteht die Möglichkeit für einen Imbiss vor dem Vortrag. Info Tel: 0171/7777719,
mail:
pilgerrast@aol.com

Information

KEB Saarpfalz
Tel: 0 68 94 / 9 63 05 16
mail:
kebsaarpfalz@aol.com



Meditationstage

Frühlingserwachen
Meditationstage für kreative Menschen

2017 Frühlingserwachen

Das frische Grün und das Aufblühen in Feld, Wald und Wiese wahrnehmen und bestaunen, Sonne-Wind-und-Wetter genießen, still hineinhorchen ins eigene Herz, seinen Regungen und Lebensimpulsen nachspüren und dann kreativ schaffend tätig werden - im Malen, Schreiben, Fotografieren, Musizieren... ist das Ziel dieser Meditationstage im Geistlichen Zentrum St. Peter.

Unter Anleitung von Erhard Steiger und Klaus Fresenius bietet das ehemalige Benediktinerkloster mit seiner einzigartigen spirituellen Atmosphäre, dazu die herrliche Schwarzwaldlandschaft rund um den Ort St. Peter hervorragende Rahmenbedingungen, schöpferisch tätig zu werden. Wohltuend und erfrischend sind auch die Begegnungen und der Austausch mit Menschen, die einander ähnliche Interessen und Schaffensideen haben.

Flyer zum downloaden

Termin

Donnerstag, 27. April 2017,
18.00 Uhr bis
Montag, 1. Mai 2017,
13.30 Uhr

Leitung

Erhard Steiger,
Bildungsreferent der KEB
Klaus Fresenius,
freischaffender Künstler

Ort

79271 St. Peter,
Klosterhof 2,
Geistliches Zentrum St. Peter

Kosten

440,-- € EZ mit DU/WC,
395,-- € EZ mit Wasch-
             becken/Etagendusche
(Kursgebühren inkl. Unterkunft und Verpflegung)

Information/
Anmeldung

Anmeldung bis 1. April 2017 erforderlich
(begrenzte Teilnehmerzahl)
KEB Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 102-180
mail:
keb@bistum-speyer.de


Mai 2017


AlleinLebensART

"Futter für die Seele"
Schnupper-Workshop Improvisationstheater

In kaum einer anderen Kunstform können wir mit so wenig Aufwand und so viel Freude so viele Ausdrucksmöglichkeiten finden wie im Improvisationstheater.

An diesem Schnupper-Abend lernen wir die Grundtechniken des Improtheaters kenne,. Dabei ist das Wichtigste das Ja-sagen. Ja sagen zu meinen eigenen Ideen und den Ideen meiner Mitspieler*innen, um tatsächliche Szene auf die Bühne bringen zu können. Wir werden Übungen machen, die den Spielbetrieb wecken und die Phantasie anregen, den Kopf leeren, um in die Kreativität gehen zu können. Bei all dem wird Spaß und das Miteinander eine entschiedene Rolle spielen, denn nur mit dieser Art von Leichtigkeit lassen sich Phantasiewelten bauen.

Termin

Mittwoch, 3. Mai 2017
18.00-21.00 Uhr
Anmeldung bis 28 April erforderlich. Max. 12 Teilnehmer

Leitung

Doris Decker

Ort

Speyer, Große Pfaffengasse 13
Konferenzraum der KEB

Kosten

15,-- € (inkl. Imbiss)

Information/
Anmeldung

KEB Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 102-180
keb@bistum-speyer.de



Der Samstagmorgen

Warum Jesus?
Der Reiz des Religionsgesprächs

Samstag

Referat 1:
"Wer war Jesus aus Nazareth? - Historie und Bekenntnis"

Referat 2:
"Jesus Christus im Religionsgespräch und Kulturbewusstsein der Gegenwart"

Vom Göttlichen, auch von Gott ist auf dem Sinnmarkt immer noch viel die Rede. Selbst Atheisten sprechen durch ihre Verneinung davon.

Aber unter Stichworten wie "Spiritualität" und "Mystik" verbergen sich unterschiedlichste Mischformen, intra- und interreligiös. Um so wichtiger sind Klärungen und Unterscheidungen, denn ohne klare Positionen und entsprechende Lernbereitschaft gelingt kein Dialog.

Christen sind Menschen, die eine besondere Vor-Liebe für Jesus von Nazareth haben und ihn ihren Christus - freilich gerade nicht als Privatbesitz, sondern "für euch und für alle". Was ergibt sich daraus für das Gespräch mit Nichtchristen, für Religiöse und Nichtreligiöse?

Vor bald hundert Jahren schrieb Guardini, ein Religionsgespräch stünde uns noch bevor, das zwischen Christus und Buddha. Ob folgender Satz von Botho Straß trotzdem seine Wahrheit behält: "Unwahrscheinlicher als Jesus Christus ist nichts?"

Termin

Samstag, 6. Mai 2017
9.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Anmeldung erforderlich

Referent

Dr. Gotthard Fuchs
Ehemaliger Direktor der Katholischen Akademie Rabanus Maurus in Wiesbaden. Leiter des Referates "Kultur-Kirche-Wissenschaft" der Diözesen Mainz und Limburg. Zahlreiche Veröffentlichungen zu Kernfragen von Theologie und Spiritualität. Arbeitsschwerpunkt: Mystikforschung

Ort

Kloster Neustadt
Waldstr. 145, Neustadt

Kosten

10,-- € (incl. Stehkaffee und Brezel)
zzgl. evtl. Mittagessen 10,-- €

Information/
Anmeldung

Kloster Neustadt
Tel: 0 63 21 / 875 - 0
kloster-neustadt@kloster-neustadt.de



KEB Saarpfalz

Oberschwäbische Barockstraße
5-tägige Studienreise

Zwiefalten, Obermachtal, Siessen, Bad Schussenried, Biberach, Weingarten, Ochsenhausen Ravensburg, Tettnang, Birnau

Bitte fordern Sie das Faltblatt an!

Termin

Samstag, 6. Mai bis
Mittwoch, 10. Mai 2017

Leitung

Raimund Kolb
Fleischwangen

Kosten

auf Anfrage

Information/
Anmeldung

KEB Saarpfalz
Tel: 0 68 94 / 9 63 05 16
mail:
kebsaarpfalz@aol.com



Forum Katholische Akademie

Grenzenlose Barmherzigkeit?
Papst Franziskus und seine Vision
von der Erneuerung der Kirche

Bild Batlogg 2017

Das außerordentliche Heilige Jahr, das dem Thema Barmherzigkeit gewidmet war, ging am 20. November 2016 zu Ende. Ans Ende gekommen ist der barmherzige Umgang mit dem Christkönigssonntag 2016 nicht. Barmherzigkeit kennt kein Ablaufdatum. Sie ist der "Tragebalken, der das Leben der Kirche stützt" (Misericordiae vultus, Nr. 10).

Der Papst verknüpft das Anliegen mit einem Glaubwürdigkeitsfaktor für die Kirche. In "Misericordia et misera" (November 2016) macht er unmissverständlich klar: "Jetzt, da dieses Jubiläum abgeschlossen ist, wird es Zeit, nach vorne zu schauen und zu begreifen, wie auch weiterhin in Treue, Freude und Begeisterung der Reichtum der göttlichen Barmherzigkeit zu erfahren ist. Unsere Gemeinschaften werden im Werk der Neuevangelisierung in dem Maß lebendig und dynamisch bleiben können, wie die 'pastorale Umkehr', die zu leben wir aufgerufen sind, täglich von der erneuernden Kraft der Barmherzigkeit geprägt sein wird."

Termin

Dienstag, 9. Mai 2017
19.30 Uhr

Referent

P. Dr. Andreas R. Batlogg SJ Herausgeber und Chefredakteur "Stimmen der Zeit"

Ort

Friedrich-Spee-Haus,
Edith-Stein-Platz 7, Speyer

Kosten

5,-- €

Information/
Anmeldung

KEB Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 102-180
mail:
keb@bistum-speyer.de
Katholische Akademie Rhein-Neckar
Tel: 06 21 / 59 99-162
mail:
info@hph.kirche.org



Fortbildung für Menschen in kirchlichen Gremien

Bildung - ein Kick für die Pfarrei
Informationen für die neuen pfarrlichen Beauftragten für die Bildungsarbeit

KEB klein

Das Thema Bildung wurde im Prozess "Gemeindepastoral 2015" diskutiert, die Ergebnisse fanden ihren konkreten Niederschlag im Bereich der Standards. Dort heißt es u.a. "Es ist Aufgabe der katholischen Bildungsarbeit, die Pfarreien mit ihren Gemeinden, Gruppierungen und Verbänden darin zu unterstützen, ihrem Auftrag, Möglichkeiten zur Auseinandersetzung mit Gott und der Welt bereitzustellen, gerecht zu werden."

An diesem Abend wollen wir gemeinsam schauen was dies konkret für die Arbeit in der Pfarrei heißt und welche Aufgabe und Bedeutung in diesem Zusammenhang der/dem Verantwortlichen für Bildungsarbeit zukommt. Daneben gibt es Informationen zu konkreten Hilfen, Strukturen und Arbeitsweisen der Katholischen Erwachsenenbildung, der Familienbildung, der Bildungshäuser und der Katholischen öffentlichen Büchereien.

Termin

Mittwoch, 10. Mai 2017
19.30-22.00 Uhr

Referent

Gertrud Fickinger,
KEB St. Ingbert

Ort

St. Ingbert
Karl-August-Woll-Str. 33
Konferenzraum der KEB

Information/
Anmeldung

KEB Saarpfalz
Tel: 0 68 94 / 9 63 05 16
mail:
 kebsaarpfalz@aol.com



Kurs

Fitness für die Stimme

Die eigene Stimme muss beim Sprechen und Singen angemessen eingesetzt und gesund erhalten werden. Der Kurs "Fitness für die Stimme" möchte die Auseinandersetzung mit der eigenen Stimme fördern und dazu ermutigen, die eigenen stimmlichen Möglichkeiten besser kennen und einsetzen zu lernen. Eingeladen sind Interessierte, die neugierig auf das Entdecken ihrer Stimme sind oder einfach nach ein paar neuen Tipps und Ideen suchen. Im Mittelpunkt der Arbeit werden Körperhaltung, Atmung, das Erfahren von Resonanzräumen, Klangbildung, Tonumfänge und anderes stehen. Das Programm wird durch Lieder, Kanons und Stimmicals aufgelockert.

Der Kurs ist gedacht für Chorsängerinnen und gesangsinteressierte Menschen. Angesprochen sind besonders auch Teilnehmerinnen, die beruflich mit ihrer Stimme umgehen müssen und andere zum Singen anleiten (Erzieherinnen, Lehrerinnen, (Kinder-)Chorleiterinnen...).

Termin

Samstag, 13. Mai 2017
10.00-18.00 Uhr

Leitung

Markus Braun

Ort

Kath. Pfarramt
Hll. Petrus und Paulus
Ludwigshafen

Kosten

30,-- € inkl. Verpflegung
25,-- € ermäßigte Gebühr

Information/
Anmeldung

bis 2. Mai 2017
Kath. Pfarramt
Hll. Petrus und Paulus,
Tel: 06 21 / 51 12 55
mail
:
braun.amj-rlp-saar@gmx.de



Forum Katholische Akademie

200 Jahre Bistum Speyer
Restauration und Innovation

Logo 200

Wie kaum ein anderes Bistum musste sich die 1817 wieder errichtete Diözese Speyer neu erfinden. Sie umfasste im Vergleich zum alten Fürstbistum ganz neue Gebiete mit unterschiedlichen Traditionen. Seit der französischen Revolution galten der moderne Zweifel und erste Wellen der Entchristlichung als große Gefahr, auf die reagiert werden musste. Seelsorge musste sich  neu erfinden. Vieles, was wir als traditionell katholisch betrachten, erweist sich als eine Innovation des 19. Jahrhunderts.

Der Vortrag möchte diese Prozesse analysieren und so auch die Grundlage für ein besseres Verständnis für die Umbruchsprozesse der Gegenwart liefern.

Musikalische Umrahmung??

Prof. Dr. Klaus Unterburger,
Jahrgang 1971, lehrt Mittlere und Neue Kirchengeschichte an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Regensburg. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Kirchengeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, die Theologiegeschichte seit dem Spätmittelalter, die Geschichte der Kirchenverfassung und die Ordensgeschichte.

Termin

Dienstag, 16. Mai 2017
19.00 Uhr

Referent

Prof. Dr. Klaus Unterburger

Ort

Speyer, Maximilianstr. 12
Historischer Ratssaal

Kosten

Eintritt frei

Information/
Anmeldung

KEB Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 102-180
mail:
keb@bistum-speyer.de
Katholische Akademie Rhein-Neckar
Tel: 06 21 / 59 99-162
mail:
info@hph.kirche.org



Fortbildung für Menschen in kirchlichen Gremien

Bildung - ein Kick für die Pfarrei
Informationen für die neuen pfarrlichen Beauftragten für die Bildungsarbeit

KEB klein

Das Thema Bildung wurde im Prozess "Gemeindepastoral 2015" diskutiert, die Ergebnisse fanden ihren konkreten Niederschlag im Bereich der Standards. Dort heißt es u.a. "Es ist Aufgabe der katholischen Bildungsarbeit, die Pfarreien mit ihren Gemeinden, Gruppierungen und Verbänden darin zu unterstützen, ihrem Auftrag, Möglichkeiten zur Auseinandersetzung mit Gott und der Welt bereitzustellen, gerecht zu werden."

An diesem Abend wollen wir gemeinsam schauen was dies konkret für die Arbeit in der Pfarrei heißt und welche Aufgabe und Bedeutung in diesem Zusammenhang der/dem Verantwortlichen für Bildungsarbeit zukommt. Daneben gibt es Informationen zu konkreten Hilfen, Strukturen und Arbeitsweisen der Katholischen Erwachsenenbildung, der Familienbildung, der Bildungshäuser und der Katholischen öffentlichen Büchereien.

Termin

Donnerstag, 18. Mai 2017
19.30-22.00 Uhr

Referent

Erhard Steiger,
KEB Speyer

Ort

Speyer
Große Pfaffengasse 13
Konferenzraum der KEB

Information/
Anmeldung

KEB Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 102-180
mail:
 keb@bistum-speyer.de



Fortbildung für Menschen in kirchlichen Gremien

Sitzungen erfolgreich leiten

KEB klein

Der Erfolg für die Arbeit des Pfarreirates hängt
wesentlich davon ab, wie die Sitzungen vorbereitet,
durchgeführt und nachbereitet werden. Dazu werden in
Form eines Tagesseminars praxisorientierte Ideen und
Hilfen vorgestellt. Praktische Übungen bieten die
Gelegenheit, eigene Erfahrungen zu machen.

Termin

Samstag, 20. Mai 2017
10.00-16.00 Uhr

Anmeldung erforderlich

Referent

Thomas Sartingen
stv. Hauptabteilungsleiter HA II
Schulen, Hochschulen, Bildung im
Bischöflichen Ordinariat, Speyer

Ort

Neustadt
Waldstr. 145
Kloster Neustadt

Information/
Anmeldung

KEB Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 102-180
mail:
 keb@bistum-speyer.de



Studientag

"Schreib' Dich frei"
Expressives Schreiben für mehr Kreativität und Selbstbestimmung

Expressives Schreiben ist ein bestechend einfacher Weg zu Klarheit, Präsenz und Wohlbefinden. Dabei braucht es nicht viel: ein Blatt Papier, ein Stift und ein paar Minuten Zeit.

Das expressive Schreiben hat nachweislich positive Wirkung auf die Gesundheit. Negative Gedankenmuster werden deutlich und können transformiert werden. Lösungen für scheinbar unüberwindbare Probleme oder Konflikte werden dem Schreibenden wie durch unsichtbare Hand geschenkt. Expressives Schreiben fördert Kreativität und Selbstbestimmung. Der Schreibende lernt sich selbst (er-)kennen und entwickelt sich "wie mit Siebenmeilenstiefeln" weiter.

Juia Jahwari führt in die Methode des expressiven Schreibens ein. Die Teilnehmenden werden befähigt, das Schreiben als kreative Selbsthilfe in ihren Alltag zu integrieren.

Bitte Schreibzeug (Stift und Papier) und
Imbiss für die Mittagspause mitbringen.

Termin

Samstag, 20. Mai 2017
10.00-16.00 Uhr

Leitung

Julia Jahwari,
Master of Science (Psychologie)

Ort

Speyer, Große Pfaffengasse 13,
Konferenzraum der KEB

Kosten

25,-- € inkl. Tagungsgetränke

Information/
Anmeldung

Anmeldung bis 5. Mai 2017 erforderlich
KEB Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 102-180
mail
:
keb@bistum-speyer.de



Speyerer Kulturtage

"Wenn froh ein Lied erklingt"
Konzert im Rahmen der Speyerer Kulturtage 2017

Es klingt unerwünschte und verbotene Musik aus den Jahren 1929 bis 1945, u.a. von jüdischen Komponisten, die ihre Heimat in Europa verlassen mussten. Auch das Thema "Religionsfreiheit" wird musikalisch aufgegriffen.

Termin

Montag, 22. Mai 2017
19.30 Uhr

Ausführende

Clemens Kuhn (Klavier)
Horst Kuhn (Klarinette)

Ort

Speyer, Am Weidenberg 3
Gemeindesaal der Jüdischen Kultusgemeinde der Rheinpfalz

Kosten

9,-- €
inkl. 2,-- € Spende für eine neue Tora-Rolle der Jüdischen Kultusgemeinde

Information

KEB Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 102-180
mail:
keb@bistum-speyer.de



Wochenendkurs

Kontemplation - Herzensgebet
Ein Übungsweg christlicher Spiritualität

Dieser Wochenendkurs wird besonders zur Einführung und Auffrischung empfohlen.

Bitte Sonderprospekt anfordern bei:
Evangelische Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft
Tel: 06 31 / 36 42-122

Termin

Donnerstag, 25. Mai 2017
18.30 Uhr bis
Sonntag, 28. Mai 2017
13.00 Uhr

Leitung

Ute Bauer-Wittrock
(Tel: 06 31 / 1 32 48)
Doris Hissler
(Tel: 0 63 01 / 79 45 47)

Ort

Waldfischbach-Burgalben
Rosenbergstr. 22
Geistliches Zentrum
Maria Rosenberg

Information/
Anmeldung

Evangelische Arbeitsstelle
Bildung und Gesellschaft
Tel: 06 31 / 36 42-122

Wöchentliche Treffpunkte Meditation und monatliche Übungsnachmittage finden statt in Prot. Friedenskirche, Kaiserslautern, Kurt-Schumacher-Str. 56.
Information bei Frau Hissler und Frau Bauer-Wittrock

 



KEB Saarpfalz

Bei Nikolaus Cusanus in der Schule
Vortrag und Diskussion

Nikolaus von Kues (lateinisch Cusanus), geb. 1401 in Bernkastel-Kues, war schon zu Lebzeiten berühmt als bedeutender Philosoph, Theologe und Mathematiker. Er verfasste mehr als 50 Schriften zu diesen drei Themenbereichen, dazu zahlreiche Briefe. Ein zentrales Thema seiner theologischen Arbeit war die Gottesfrage: die Suche nach dem verborgenen Gott und die Möglichkeiten der Erkennbarkeit des Verborgenen. Großen Einfluss hatte er auch auf die Kirchenpolitik. Unter dem Eindruck der Eroberung Konstantinopels durch die Türken und im Zusammenhang mit der Wahrheitsfrage beschäftigte er sich auch mit außerchristlichen Religionen, insbesondere mit dem Islam.

Das von ihm als Altersheim für Arme gestiftete St.-Nikolaus-Hospital (Cusanusstift) in Bernkastel-Kues existiert noch heute in gleicher Funktion.

Termin

Dienstag, 30. Mai 2017
19.30 Uhr

Referent

Prof. Dr. Jörg Splett
Offenbach

Ort

66386 St. Ingbert, Neue Meßstr.24,
Aula des Albertus-Magnus-Gymnasiums

Kosten

3,-- €

Information

KEB Saarpfalz
Tel: 0 68 94 / 9 63 05 16
mail:
kebsaarpfalz@aol.com
In Kooperation mit dem
Albertus-Magnus-Gymnasium


Juni 2017


AlleinLebensART

"Augen und Ohren auf - hier ist Speyer!"
"Speyermer Stadtspaziergang" (Tour 2)

Egal - ob man Speyer kennt oder zum ersten Mal hierher kommt, es lohnt, sich von einer Stadtführerin zu einem Rundgang durch diese Stadt "ver-führen" zu lassen - vor allem, wenn einem dann noch die geistreiche Begegnung mit der ein oder anderen Speyerer Frauengestalt versprochen wird.

Ein Spezialangebot für Frauen und Männer! der Reihe AlleinLebensART, dargeboten von der vielseitig belesenen Leiterin der Fachstelle Katholischer Büchereien im Bistum Speyer. Natürlich auch im Angebot: die ein oder andere Leckerei und ein guter Tropfen.

Termin

Mittwoch, 7. Juni 2017
18.00-21.00 Uhr
Anmeldung bis 31. Mai erforderlich. Max. 15 Teilnehmer

Leitung

Dr. Gabriele Dreißing

Treffpunkt

Speyer, Dom Hauptportal

Kosten

15,-- € (inkl. Imbiss)

Information/
Anmeldung

KEB Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 102-180
keb@bistum-speyer.de



KEB Saarpfalz

Kleinod der Kirchen- und Orgelbaukunst:
die Kirche Mariä Heimsuchung in Ommersheim und ihre historische Stumm-Orgel
Kirchenführung und Orgelkonzert

Die Kirche wurde 1829 im neoromanischen Stil erbaut und 1967 erweitert. Einige wertvolle historische Ausstattungsstücke gehen eine interessante Synthese mit modernen Elementen ein. Die Stumm-Orgel von 1838 zählt zu den ältesten und historisch bedeutsamen Instrumenten im Saarland und wurde auf einer CD dokumentiert. Bei einer Kirchenführung und einem Orgelkonzert mit dem renommierten Münchner Organisten Christian Brembeck ist das Kleinod der Kirchen- und Orgelbaukunst (neu) zu entdecken.

Termin

Sonntag, 18. Juni 2017

Kirchenführung

15.30 Uhr
Gertrud Fickinger, KEB Saarpfalz
Eintritt frei, Spende erbeten

Orgelkonzert

17.00 Uhr
Christian Brembeck (München)
Eintritt 10,-- €,
Kinder bis 14 Jahren frei

Ort

Mandelbachtal-Ommersheim
Hofstr. 4
kath. Kirche Mariä Heimsuchung

Information/
Reservierung

KEB Saarpfalz
Tel: 0 68 94 / 9 63 05 16
mail:
kebsaarpfalz@aol.com
In Kooperation mit der
Pfarrei Heilige Veronika



Schulungsreihe - Caritasverband Diözese Speyer

Flüchtlinge bei uns - wie können wir helfen?
Umgang mit traumatisierten Flüchtlingen

Caritas klein

Viele Menschen engagieren sich ehrenamtlich in der Betreuung und Unterstützung von Flüchtlingen. Der Caritasverband Diözese Speyer bietet in Zusammenarbeit mit der KEB Informationen und Unterstützung.

Termin 2

Mittwoch, 21. Juni 2017
19.00 Uhr

Referentin

Mitarbeiter Caritas

Ort

Mutterstadt, Speyerer Str. 53
Gemeindezentrum St. Medardus

Information/
Anmeldung

Caritas-Zentrum Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 8 72 51 12


Juli 2017


Reise

Der Erde und dem Himmel nah
Bergexerzitien im Rätikon

2017 - Rätikon

Das Gebirge ist ein wundersamer Ort. Es kann in uns Themen und Fragen aufbrechen lassen, die uns aktuell umtreiben oder schon lange begleiten. Der Weg über die Berge lässt uns Momente der Stille und Einsamkeit, Weite und Tiefe, des Verwurzelt sein und der Freiheit erfahren - Erfahrungen, die jeden spirituellen Weg begleiten.

Bei unseren Bergexerzitien sind wir 5 Tage von Hütte zu Hütte unterwegs. Die Tage sind bestimmt durch das tägliche Gehen und Steigen. Zeiten des Bei-sich-seins und des Schweigens wechseln mit Zeiten des Gesprächs und der Begegnung. Biblische und literarische Texte und Impulse wollen unser Inneres ansprechen und Orientierung für Glauben und Leben geben. Neben der persönlichen Betrachtung gibt es jeden Tag die Möglichkeit zum Gespräch mit der Exerzitienbegleiterin bzw. dem Exerzitienbegleiter.

Anlauf- und Übernachtungsstationen auf unserer Tour durchs Rätikon sind die Lindauer Hütte, die Totalphütte (2 Nächte) und die Heinrich-Hueter-Hütte. Wir gehen alpine Wanderwege und Steige mit z.T. anspruchsvollen An- und Abstiegen, die Erfahrung im Bergwandern und eine entsprechende Ausrüstung erfordern. Konditionsmäßig sind Gehzeiten von mehreren Stunden täglich zu bewältigen.

Bitte Sonderprospekt anfordern!

Prospekt zum downloaden

Termin

Montag, 3. Juli 2017, 12.00 Uhr bis
Freitag, 7. Juli 2017, ca. 15.00 Uhr

Leitung

Angelika Pieper-Bröhl
Erhard Steiger

Ort

von Hütte zu Hütte im Rätikon;
Start und Ende am Stausee Latschau / Talstation der Golmer Bergbahn (auf 1000 m Höhe)

Kosten

115,-- € Kursgebühr
zzgl. Kosten für Übernachtung und Halbpension

Information/
Anmeldung

KEB Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 102-180
mail:
keb@bistum-speyer.de



KEB Saarpfalz

Kleinode der Orgelbaukunst in Baden und im Elsass
Orgelkundereise

Karlsruhe, Rastatt, Freiburg, St. Blasien, St. Peter, Weingarten, Colmar, Ebersmünster, Straßburg, u.a.

Bitte fordern Sie das Faltblatt an!

Termin

Montag, 31. Juli bis
Freitag 4. August 2017

Orgelführung
und -konzerte

Christian Brembeck,
München

Leitung

Gertrud Fickinger
KEB Saarpfalz

Zustiege

Saarbrücken, St. Ingbert, Homburg

Kosten

auf Anfrage

Information/
Anmeldung

KEB Saarpfalz
Tel: 0 68 94 / 9 63 05 16
mail:
kebsaarpfalz@aol.com


Vorschau II/2017


Studienfahrt

Eine katholische Sicht auf Luther
Studienfahrt nach Sachsen-Anhalt

Angesichts des Reformationsgedenkens 2017 bietet die Katholische Erwachsenenbildung in Kooperation mit dem Pilgerbüro Speyer eine Studienfahrt nach Sachsen-Anhalt zu Orten der Reformation an.

Bewusst wird mit dem Besuch auf der Huysburg, einem wieder besiedelten Benediktinerkloster, und der Besichtigung der Ausstellung "Dialog der Konfessionen. Bischof Julius Pflug und die Reformation" in Zeitz ein ganz besonderer Schwerpunkt gelegt und so ein "katholischer Blick" auf Luther und die Zeit der Reformation gewagt.

Die Busreise startet in St. Ingbert und führt über mehrere Zustiegsorte im Bistum nach Erfurt und Helfta, wo im Gästehaus Quartier bezogen wird. Von dort geht es in Tagestouren u.a. nach Mansfeld, Halle, Wittenberg, Naumburg, um einige Orte zu nennen. Auch ein Besuch der Wartburg ist in die Reise integriert.

Bitte fordern Sie den Sonderprospekt an!

Prospekt, Anmeldeformular und Allgemeine Reisebedingungen zum downloaden.

Termin

Montag, 7. August 2017 bis
Samstag, 12. August 2017
schriftliche Anmeldung bis
15. Juni 2017 erforderlich

Leitung

Thomas Sartingen

Kosten

735,-- €
(inkl. Unterbringung im DZ mit DU/WC und Halbpension
55,-- € EZ-Zuschlag

Information/
Anmeldung

KEB Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 102-180
mail:
keb@bistum-speyer.de



Hospiz- und Trauerseelsorge Speyer

(R)Auszeit für Trauernde

  • "Seit mein Mann/meine Frau gestorben ist, war ich nicht mehr weg..."
  • "Ich komme gar nicht mehr raus. Wo soll ich auch hin? Überall sehe ich nur Paare..."
  • "Ich war immer nur mit meiner Frau/meinem Mann unterwegs. Ich weiß gar nicht, wie das alleine geht..."
  • "So gerne würde ich mit Menschen reden, die auch einen Verlust erleben mussten..."
  • "Ich wünsche mir, es würde mir einfach mal jemand zuhören..."

Kennen Sie diese Gedanken und Gefühle?
Geht es Ihnen auch so?

Dann ist diese (R)Aus-Zeit vielleicht genau das Richtige für Sie. Gemeinsam wollen wir die Seele einmal baumeln lassen, miteinander ins Gespräch kommen, miteinander schweigen, uns austauschen, Gott in der Natur und im Gebet erfahren, der Trauer Raum geben und neue Wege entdecken...

Im Kloster St. Martin am Starnberger See verbringen wir 5 Tage miteinander. Wir werden zusammen essen, beten, reden, schweigen, lachen, wandern, ausruhen...

Jeder Tag ist zu einem bestimmten Thema gestaltet, zu dem wir in Kleigruppen, in der Großgruppe oder auch jede*r für sich arbeitet.

Das Angebot richtet sich an alle, die einen Ehe- oder Lebenspartner verloren haben und einmal bewusst eine (R)Aus-Zeit aus dem Alltag brauchen.

Termin

Sonntag, 10. September 2017 bis
Donnerstag, 14. September 2017

Leitung

Kerstin Fleischer

Ort

Kloster St. Martin
Starnberger See

Kosten

395,-- €
Busfahrt, Übernachtung
und Verpflegung

Information/
Anmeldung

Hospiz- und Trauerseelsorge Speyer, Webergasse 1
Tel: 0 62 32 / 102-288
mail:
hospiz-trauerseelsorge@bistum-speyer.de



Reise

WEG-Erfahrungen im Herbst
Geistlich begleitete Wanderungen im Schwarzwald

2017 Weg

Unterwegs sein mit Frauen und Männern - gehen und schauen - reden und schweigen - nachdenken über das Vergangene und sich öffnen für das Kommende - neue Kraft und Mut sammeln für den Alltag - miteinander essen und trinken, lachen und fröhlich sein!

Wir machen zwar keine Alpintouren, aber auch keine lockeren Spaziergänge. Kondition und Ausdauer für mehrstündige Wanderungen auf unterschiedlichen Pfaden und Wegen ist deshalb erforderlich. Auch das Unterwegs sein mit Tagesrucksack und Wanderstöcken sollte nicht ganz fremd sein.

Unterkunft ist im Geistlichen Zentrum St. Peter, einem ehemaligen Benediktinerkloster, heute Einrichtung der Erzdiözese Freiburg. Zur Verfügung stehen in begrenzter Anzahl komfortable Einzel- und Doppelzimmer mit Nasszelle, ansonsten einfachere Einzelzimmer mit Waschbecken, DU/WC auf dem Flur. Gebucht ist Halbpension mit Frühstück und warmem Abendessen.

Bitte Sonderprospekt anfordern!

Prospekt zum downloaden

Termin

Freitag, 29. September 2017,
18.00 Uhr bis
Dienstag, 3. Oktober 2017,
14.00 Uhr
Schriftliche Anmeldung bis
30. April 2017 erforderlich.

Leitung

Nicola Moser
Erhard Steiger

Ort

Geistliches Zentrum St. Peter
Klosterhof 2, 79271 St. Peter

Kosten

350,-- € (HP im EZ mit DU/WC)
325,-- € (HP im DZ  mit DU/WC)
300,-- € (HP im EZ 
             mit Waschbecken)
Inkl. Kursmaterialien
Achtung:
Zimmer mit DU/WC stehen nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung

Information/
Anmeldung

KEB Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 102-180
mail:
keb@bistum-speyer.de



Fortbildung für Menschen in kirchlichen Gremien

Öffentlich werden

KEB klein

Der Studientag gibt einen ersten Einblick in die Arbeitsweise von Presse und Medien. Daneben wird das Handwerkszeug vermittelt, um Artikel, Meldungen und Pressetexte zu erstellen. Die Gestaltung der pfarrlichen Homepage und die Nutzung der (sozialen) Medien sind weitere Schwerpunkte. Praktische Übungen bieten die Gelegenheit, eigene Erfahrungen zu machen.

Termin

Samstag, 21. Oktober 2017
10.00-16.00 Uhr

Anmeldung erforderlich

Ort

Neustadt
Waldstr. 145
Kloster Neustadt

Referent

N.N. - Pilger-Redaktion
N.N. - Createc

Information/
Anmeldung

KEB Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 102-180
mail:
keb@bistum-speyer.de



Kurs

Gregorianik zum Mitsingen

Inhalt des Kurses ist es, sich gemeinsam singend mit dem gregorianischen Choral zu beschäftigen und dabei mit Grundlagen der Notation (Einführung in die St. Galler Neumenschrift und Quadratnotation) und Aufführungspraxis vertraut zu werden.

Geplant ist ein Abschlussgottesdienst in der Herz Jesu Kirche am Sonntagvormittag, der von den KursteilnehmerInnen mit den gemeinsam erarbeiteten gregorianischen Gesängen gestaltet werden soll. Dem Termin entsprechend werden Gesänge zum Ende des Kirchenjahres geprobt.

Zielgruppe:
An der Gregorianik interessierte Sängerinnen, MusiklehrerInnen und Theologinnen.

Termin

Samstag, 28 Oktober 2017,
10.00 Uhr bis
Sonntag, 29. Oktober 2017,
11.00 Uhr (nach dem Abschlussgottesdienst)

Leitung

Markus Braun
Christoph Utz

Ort

Kath. Pfarramt
Hll. Petrus und Paulus
Ludwigshafen

Kosten

35,-- € inkl. Verpflegung
30,-- € ermäßigte Gebühr

Information/
Anmeldung

bis 16. Oktober 2017
Kath. Pfarramt
Hll. Petrus und Paulus,
Tel: 06 21 / 51 12 55
mail
:
braun.amj-rlp-saar@gmx.de



Fortbildung für Menschen in kirchlichen Gremien

Sitzungen erfolgreich leiten

KEB klein

Der Erfolg für die Arbeit des Pfarreirates hängt
wesentlich davon ab, wie die Sitzungen vorbereitet,
durchgeführt und nachbereitet werden. Dazu werden in
Form eines Tagesseminars praxisorientierte Ideen und
Hilfen vorgestellt. Praktische Übungen bieten die
Gelegenheit, eigene Erfahrungen zu machen.

Termin

Samstag, 20. Mai 2017
10.00-16.00 Uhr

Anmeldung erforderlich

Referent

Thomas Sartingen
stv. Hauptabteilungsleiter HA II
Schulen, Hochschulen, Bildung im
Bischöflichen Ordinariat, Speyer

Ort

Homburg
Kardinal-Wendel-Str. 10
Kardinal-Wendel-Haus

Information/
Anmeldung

KEB Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 102-180
mail:
 keb@bistum-speyer.de



 
nach oben zurück Home
 

Ehrenamtliches
Engagement
unterstützen
Fortbildung für Menschen
in kirchlichen Gremien
(mehr...)


Heilig 2

"Das ist mir heilig..."
Ein Film der KEB
(mehr...)