Javascript ist auf Ihrem System abgeschaltet!
Sie müssen Javascript aktivieren um eine fehlerfreie Darstellung dieser Webseite zu ermöglichen!!

Wir über uns  Wer & wo  Veranstaltungen  Juli 2017  August 2017  September 2017  Oktober 2017  November 2017  Dezember 2017  Vorschau  Sonderprogramme  Das ist mir heilig...  Theologie im Fernkurs  Service  Materialien  Links  Kontakt  AGB  Impressum     

Unser Programm

Veranstaltungen
der Katholischen Erwachsenenbildung Diözese Speyer

Im Mittelpunkt der Bildung steht der Mensch! Für die Katholische Erwachsenenbildung ist der Mensch Beginn und Ziel eines jeden Bildungsangebotes.

Im Grundlagenpapier der Katholischen Erwachsenenbildung Diözese Speyer heißt es dazu: "Was Menschen interessiert, verunsichert, bewegt und antreibt, fordert uns heraus. Das Evangelium ist unser Grund. Die Katholische Erwachsenenbildung unterstützt Menschen in ihrer Sinnorientierung und Glaubensfindung. Gibt Impulse für soziales Handeln in Partnerschaft und Familie, Gruppe und Gemeinde. Stellt sich im kritischen Dialog neuen Herausforderungen in Politik, Wirtschaft, Technik, Kultur und Kirche."

In diesem Sinne verstehen wir unser Bildungsangebot als ein Angebot zum Wissenserwerb, zur Auseinandersetzung und zur Orientierung.

Sie können aus unserem Angebot Veranstaltungen entweder nach Monaten sortiert (Menueleiste links) oder nach Themengruppen sortiert (siehe unten) auswählen.

 

Religion, Glaube, Kirche

Religion, Glaube, Kirche

Politik, Gesellschaft, Geschichte

Politik, Gesellschaft, Geschichte

Spiritualität, Persönlichkeit, Kreativität

Spiritualität, Persönlichkeit, Kreativität

Familie, Erziehung, Pädagogik

Familie, Erziehung, Pädagogik

Kunst, Kultur, Musik

Kunst, Kultur, Musik

Reisen

Reisen

  


Filmreihe des Forums Katholische Akademie in Kooperation mit Kloster Neustadt
und Heinrich-Pesch-Haus Ludwigshafen

Wohnungen der Götter
Heilige Berge der Weltreligionen

Berge sind nach dem uralten Verständnis der Menschen Orte, an denen sich Himmel und Erde berühren. Deswegen sind bestimmte von ihnen auch "Heilige Berge", werden "Wohnungen der Götter" genannt. Meist sind sie erloschene oder noch tätige Vulkane, die durch ihre schöne Form schon beim Anblick ein Gefühl der Erhabenheit wecken.

Michael Albus hat zusammen mit Reinhold Messner sechs herausragende Heilige Berge der Weltreligionen für die ZDF-Kulturreportage-Reihe "Wohnungen der Götter" in den Blick und unter die Füße genommen.

Das Forum Katholische Akademie zeigt in Kooperation mit dem Kloster Neustadt und dem Heinrich-Pesch-Haus, Ludwigshafen, die Filme in Anwesenheit des Autors Michael Albus und lädt zum Gespräch mit ihm ein.

Auf Wunsch von Michael Albus gehen die Einnahmen an das Projekt von Ruth Pfau, Ordensschwester und Lepraärztin in Karatschi, Pakistan.

Termin 1

Kailash -
Heiliger Berg im Tibet

Montag, 22. Januar 2018
Speyer, Friedrich-Spee-Haus
(mehr...)

Termin 2

Ol Doinyo Lengai -
Heiliger Berg in Tanzania
Dienstag, 23. Januar 2018
Neustadt, Kloster Neustadt
(mehr...)

Termin 3

Lincancábur -
Heiliger Berg in Chile

Mittwoch, 24. Januar 2018
Ludwigshafen, Heinrich Pesch Haus
(mehr...)

Termin 4

San Francisco Peaks -
Heilige Berge in Nordamerika

Montag, 19. März 2018
Speyer, Friedrich-Spee-Haus
(mehr...)

Termin 5

Fujiyama -
Heiliger Berg in Japan

Dienstag, 20. März 2018
Neustadt, Kloster Neustadt
(mehr...)

Termin 6

Gunung Agung -
Heiliger Berg in Bali
Mittwoch, 21. März 2018
Ludwigshafen, Heinrich Pesch Haus
(mehr...)

Kosten

5,-- €
gehen als Spende an das
Projekt von Ruth Pfau

Information/
Anmeldung

KEB Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 102-180
Mail:
keb@bistum-speyer.de


Juli 2017

August 2017


8-Wochen-Kurs

Stressbewältigung durch Achtsamkeit (MBSR)
Gelassenheit und innere Stärke im Alltag finden

Achtsam 2016

Gerade wenn uns berufliche oder private Herausforderungen so überfordern und erschöpfen, dass wir uns getrieben fühlen, schlecht schlafen und grübeln, reagieren wir zunehmend mit körperlichen und psychischen Symptomen. Wir verlieren die Klarheit des gegenwärtigen Augenblicks und den Kontakt zu uns selbst.

MBSR ist ein einfaches und hochwirksames Trainingsprogramm, das uns hilft, inneren Abstand zu unseren Denkmustern zu bekommen. Anstatt uns in Gedanken, Bewertungen, Sorgen und Ängsten zu verlieren, erlangen wir mehr und mehr die Freiheit auch in schwierigen Situation angemessen und gelassen zu handeln, statt nur zu reagieren.

Wir schulen unsere Achtsamkeit mit Hilfe des Bodyscans (angeleitete Körpermeditation), einfachen Yogaübungen, Sitz- und Gehmeditationen sowie geleitetem Erfahrungsaustausch. Ergänzt werden die Übungen durch Kurzvorträge zu Themen wie Stress, achtsame Kommunikation, Umgang mit schwierigen Gefühlen und Schmerzen.

Klinische Studien belegen die heilsame Wirkung von MBSR auf stressbedingte Krankheiten. Darüber hinaus erlernen wir einen bewussteren und liebevolleren Umgang mit uns selbst und anderen.

Flyer zum downloaden

Teilnahmevoraussetzung für den 8-Wochenkurs ist ein Vorgespräch direkt mit der Referentin Sabine Lang und der Besuch des kostenlosen und unverbindlichen Infoabends.

Infoabend

Mittwoch, 23. August 2017
19.00-21.00 Uhr

Kurstermine

ab Mittwoch, 30. August 2017
jeweils 19.00-21.30 Uhr

Tag der
Achtsamkeit

Samstag, 21. Oktober 2017
10.00- ca. 16.30 Uhr

Referentin

Sabine Lang, Trippstadt,
MBSR-Achtsamkeitslehrerin

Ort

Kaiserslautern-Uniwohnstadt, Konrad-Adenauer Str. 31,
Gemeindezentrum St. Theresia, Kinderkapelle

Kosten

€ 300,--
inkl. Kursbuch und CDs für das Training zuhause

Anmeldung/
Vorgespräch

Sabine Lang, Trippstadt
Tel: 0 63 06 / 99 34 47
E-Mail: sa-lang@t-online.de


September 2017


Begleitete Pilgerwanderungen (Tagestouren)

Pilgerwege entlang der Klosterroute von Mainz nach Metz

"Das Grab des Apostels Jacobus ist das glorreichste unter allen Gräbern der Heiligen aller Nationen" - so beschreibt der Hl. Bonaventura die größte und bedeutendste Wallfahrt des Mittelalters. 1993 wurden sie von der UNESCO zum geistigen Weltkulturerbe erklärt.

Im Herbst laden wir Sie ein, Pilgerwege entlang der Klosterroute von Mainz nach Metz "unter die Füße zu nehmen".

Bitte fordern Sie das Faltblatt an.

Termine

Etappe 1:
Samstag, 2. September 2017
Mainz - Nierstein
Etappe 2:
Samstag, 30. September 2017
Ars-Laquenexy - Metz
Anmeldung erforderlich

Führung/
geistliche Begleitung

Pfarrer i.R. Werner Ripplinger

Kosten

7,50 €/je Etappe
zzgl. Bahnfahrt (2.9.) bzw.
Bustransfer (30.9.) von/ab Blieskastel
sowie Pilgermahl

Hinweis

Die Etappen sind einzeln buchbar

Info/
Anmeldung

KEB Saarpfalz
Tel: 0 68 94 / 9 63 05 16
Mail:
kebsaarpfalz@aol.com



Hospiz- und Trauerseelsorge Speyer

(R)Auszeit für Trauernde

  • "Seit mein Mann/meine Frau gestorben ist, war ich nicht mehr weg..."
  • "Ich komme gar nicht mehr raus. Wo soll ich auch hin? Überall sehe ich nur Paare..."
  • "Ich war immer nur mit meiner Frau/meinem Mann unterwegs. Ich weiß gar nicht, wie das alleine geht..."
  • "So gerne würde ich mit Menschen reden, die auch einen Verlust erleben mussten..."
  • "Ich wünsche mir, es würde mir einfach mal jemand zuhören..."

Kennen Sie diese Gedanken und Gefühle?
Geht es Ihnen auch so?

Dann ist diese (R)Aus-Zeit vielleicht genau das Richtige für Sie. Gemeinsam wollen wir die Seele einmal baumeln lassen, miteinander ins Gespräch kommen, miteinander schweigen, uns austauschen, Gott in der Natur und im Gebet erfahren, der Trauer Raum geben und neue Wege entdecken...

Im Kloster St. Martin am Starnberger See verbringen wir 5 Tage miteinander. Wir werden zusammen essen, beten, reden, schweigen, lachen, wandern, ausruhen...

Jeder Tag ist zu einem bestimmten Thema gestaltet, zu dem wir in Kleigruppen, in der Großgruppe oder auch jede*r für sich arbeitet.

Das Angebot richtet sich an alle, die einen Ehe- oder Lebenspartner verloren haben und einmal bewusst eine (R)Aus-Zeit aus dem Alltag brauchen.

Termin

Sonntag, 10. September 2017 bis
Donnerstag, 14. September 2017

Leitung

Kerstin Fleischer

Ort

Kloster St. Martin
Starnberger See

Kosten

395,-- €
Busfahrt, Übernachtung
und Verpflegung

Information/
Anmeldung

Hospiz- und Trauerseelsorge Speyer, Webergasse 1
Tel: 0 62 32 / 102-288
mail:
hospiz-trauerseelsorge@bistum-speyer.de



Reise

WEG-Erfahrungen im Herbst
Geistlich begleitete Wanderungen im Schwarzwald

2017 Weg

Unterwegs sein mit Frauen und Männern - gehen und schauen - reden und schweigen - nachdenken über das Vergangene und sich öffnen für das Kommende - neue Kraft und Mut sammeln für den Alltag - miteinander essen und trinken, lachen und fröhlich sein!

Wir machen zwar keine Alpintouren, aber auch keine lockeren Spaziergänge. Kondition und Ausdauer für mehrstündige Wanderungen auf unterschiedlichen Pfaden und Wegen ist deshalb erforderlich. Auch das Unterwegs sein mit Tagesrucksack und Wanderstöcken sollte nicht ganz fremd sein.

Unterkunft ist im Geistlichen Zentrum St. Peter, einem ehemaligen Benediktinerkloster, heute Einrichtung der Erzdiözese Freiburg. Zur Verfügung stehen in begrenzter Anzahl komfortable Einzel- und Doppelzimmer mit Nasszelle, ansonsten einfachere Einzelzimmer mit Waschbecken, DU/WC auf dem Flur. Gebucht ist Halbpension mit Frühstück und warmem Abendessen.

Bitte Sonderprospekt anfordern!

Prospekt zum downloaden

Termin

Freitag, 29. September 2017,
18.00 Uhr bis
Dienstag, 3. Oktober 2017,
14.00 Uhr
Schriftliche Anmeldung bis
30. April 2017 erforderlich.

Leitung

Nicola Moser
Erhard Steiger

Ort

Geistliches Zentrum St. Peter
Klosterhof 2, 79271 St. Peter

Kosten

350,-- € (HP im EZ mit DU/WC)
325,-- € (HP im DZ  mit DU/WC)
300,-- € (HP im EZ 
             mit Waschbecken)
Inkl. Kursmaterialien
Achtung:
Zimmer mit DU/WC stehen nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung

Information/
Anmeldung

KEB Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 102-180
mail:
keb@bistum-speyer.de



Studienfahrt (Tagesfahrt)

Moderne Kirchen im Saarland

Das Saarland weist eine Fülle von Sakralbauten des 20. Jahrhunderts auf. In der Zeit des Völkerbundmandats entstehen ersten Bauten der Moderne, einen Kirchenbauboom bringen die Jahre 1950 bis 1970: Wie sonst vielleicht nur durch die Industrie zeigt sich die Region durch deren Architektur geprägt, die historische Bauformen und -Materialien durch eine sachlichere und damit "industriellere" Formensprache ersetzt.

Eine Entdeckungsfahrt zu unbekannten "Perlen der Moderne" in Ludweiler, Saarlouis, Dillingen, Merzig, Merchingen und Wiesach.

Termin

Samstag, 30. September 2017
Anmeldung erforderlich

Leitung

Dr. Bernhard Wehlen, Kunsthistoriker

Kosten

auf Nachfrage

Info/
Anmeldung

KEB Saarpfalz
Tel: 0 68 94 / 9 63 05 16
Mail:
kebsaarpfalz@aol.com


Oktober 2017


Kirchenführung und Orgelkonzert aus Anlass "100 Jahre St. Sebastian in Rockenhausen"

Kleinod der Kirchen- und Orgelbaukunst:
Die Kirche St. Sebastian in Rockenhausen und ihre Sattel-Orgel

Eines der beeindruckendsten Kirchengebäude in der Region ist die nach Plänen von Rudolf von Pérignon erbaute und 1917 geweihte Kirche St. Sebastian in Rockenhausen. Ihr wuchtiger Rundturm ist weithin sichtbar und ein Wahrzeichen der Stadt. In dem vom Architekten gestalteten Innenraum werden klassische Bauelemente mit eigenen freien Ornamenten umgeformt zu einem ungewöhnlichen Ganzen. Die 1936 durch Paul Sattel (Speyer) erbaute Orgel hat ihr spätromantisches Klangbild bis heute bewahrt.

Bei einer Kirchenführung und einem Orgelkonzert wird dieses ungewöhnliche Bauwerk mit seiner schönen Orgel erlebbar.

Termin

Freitag, 13. Oktober 2017
18.00 Uhr Kirchenführung
19.30 Uhr Orgelkonzert

Referenten

Gertrud Fickinger, St. Ingbert (Kirchenführung)
Christian Brembeck, München
(Orgelkonzert)

Ort

Rockenhausen,
kath. Kirche St. Sebastian

Kosten

10,-- € Konzert

Information

KEB Saarpfalz
Tel: 0 68 94 / 9 63 05 16
Mail:
kebsaarpfalz@aol.com
Tickets auch unter
www.ticket-regional.de.
Eine Veranstaltung des Bildungszentrums Nordpfalz.



Schulungsreihe: Flüchtlinge bei uns - wie können wir ihnen helfen?

Wie kann uns Ehrenamtlichen das "Amt" helfen?

Ehrenamtlich Engagierte in der Flüchtlingsarbeit erhalten Informationen über die Unterstützung seitens des Sozialamts sowie zum Thema "Übergang zum Job-Center - Rechte und Pflichten von Flüchtlingen mit Bleiberecht".

Termin

Mittwoch, 18. Oktober 2017
19.00 Uhr

Referenten

angefragt bei Sozialamt
und Job-Center

Ort

Mutterstadt, Speyerer Str. 53,
Pfarrzentrum

Kosten

keine

Information

Caritaszentrum Speyer
Tel: 0 62 32 / 87 25-112



Veranstaltung im Rahmen der Reihe "200 Jahre Wiedererrichtung des Bistums Speyer"

Die Reaktion der oberrheinischen Bistümer Speyer, Straßburg und Worms auf die Reformation und auf die beginnende Konfessionsbildung

Die Reformation löste innerhalb der "alten Kirche" sowohl eine Gegenbewegung gegen die "neue Lehre", als auch eine Reformbewegung aus, de auf die innere Erneuerung der Kirche abzielte.

Die Ziele, Maßnahmen und Wirkungen dieser Reformbemühungen im Fürstbistum Speyer, sowie - als Vergleich - in den Bistümern Straßburg und Worms stehen im Mittelpunkt des Vortrages.

Termin

Mittwoch, 18. Oktober 2017
19.00 Uhr

Referent

Prof. Dr. Hans Ammerich,
Historiker

Ort

Blieskastel, Klosterweg 35,
Pilgerrast am Wallfahrtskloster

Kosten

3,-- €

Information

KEB Saarpfalz
Tel: 0 68 94 / 9 63 05 16
Mail:
kebsaarpfalz@aol.com



Fortbildung für Menschen in kirchlichen Gremien

Öffentlich werden

KEB klein

Der Studientag gibt einen ersten Einblick in die Arbeitsweise von Presse und Medien. Daneben wird das Handwerkszeug vermittelt, um Artikel, Meldungen und Pressetexte zu erstellen. Die Gestaltung der pfarrlichen Homepage und die Nutzung der (sozialen) Medien sind weitere Schwerpunkte. Praktische Übungen bieten die Gelegenheit, eigene Erfahrungen zu machen.

Termin

Samstag, 21. Oktober 2017
10.00-16.00 Uhr

Anmeldung erforderlich

Ort

Neustadt
Waldstr. 145
Kloster Neustadt

Referent

N.N. - Pilger-Redaktion
N.N. - Createc

Information/
Anmeldung

KEB Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 102-180
mail:
keb@bistum-speyer.de



Kirchenführung und Orgelkonzert in der Veranstaltungsreihe "Unbekannte Kostbarkeiten"

Kleinode der Kirchen- und Orgelbaukunst:
Die Kirche St. Johannes der Täufer in Kirchenarnbach und ihre historische Weigle-Orgel (1913)

Ein unbekanntes Kleinod ist die Kirche St. Johannes der Täufer in Kirchenarnbach. 1898/99 vom Mainzer Dombaumeister Ludwig Becker im neugotischen Stil erbaut, wird sie ob ihrer Größe und Gestaltung auch der "Dom vom Arnbachtal" genannt. Neben ihren prachtvollen Altären und den Glasfenstern aus der Erbauungszeit ist die historische Orgel von Friedrich Weigle (jun.) aus dem Jahr 1913 ein besonderer Schatz der Kirche.

Bei einer Kirchenführung und einem Orgelkonzert wird die Kirche und ihre kostbare Orgel erlebbar.

Termin

Samstag, 21. Oktober 2017
18.00 Uhr Kirchenführung
19.30 Uhr Orgelkonzert

Referenten

Gertrud Fickinger, St. Ingbert
(Kirchenführung)
Christian Brembeck, München
(Orgelkonzert)

Ort

Kirchenarnbach, Kirchenstr. 9,
kath. Kirche St. Johannes der Täufer

Kosten

10,-- € Konzert

Information

KEB Saarpfalz
Tel: 0 68 94 / 9 63 05 16
Mail:
kebsaarpfalz@aol.com
Tickets auch unter
www.ticket-regional.de



Vortragsreihe Hospizdienst Schifferstadt

Ein gutes Leben kann gestaltet werden!

  • Hospizarbeit vor Ort
  • Vorsorge am Lebensende
  • Trauerbegleitung

Das Lebensende ist für die meisten Menschen kein gutes Thema. Wird doch damit die eigene Endlichkeit in den Fokus geholt und unangenehme Gefühle ausgelöst. Doch die "Vogel-Strauß-Methode" hilft nicht wirklich weiter. Die Hospizbewegung will durch Informationen aufklären und früh Antworten auf Fragen, die nicht gerne gestellt werden.

Eine Veranstaltungsreihe soll informieren zu den Themen:

Ambulante Hospizarbeit vor Ort - wie können Menschen ihre letzten Tage gut zu Hause bleiben?
Die Hospizfachkraft Doris Gehlsen und Hospizkoordinator Wolfgang Schulte werden die Möglichkeiten der Hospizbegleitung im eigenen Zuhause vorstellen.

Termin

Montag, 23. Oktober 2017
19.00 Uhr

Ort

Pfarrheim St. Medardus
Mutterstadt

Patientenverfügung, Betreuungsverfügung, Vorsorgevollmacht.
Jeder Mensch kann in die Situation kommen, wichtige Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln zu können. Durch Patientenverfügung, Betreuungsverfügung, Vorsorgevollmacht sind Vorkehrungen möglich. Frau Kerstin Matejcek vom SKFM Betreuungsverein Rhein-Pfalz-Kreis wird die Vorsorgemöglichkeiten vorstellen.

Termin

Montag, 6. November 2017
19.00 Uhr

Ort

Pfarrheim St. Peter
Hochdorf

Trauerbegleitung
Herr Schulte vom Hospizdienst wird mit Ehrenamtlichen der Hospizgruppe zu den Möglichkeiten einer Trauerbegleitung in den unterschiedlichen Arbeitsweisen Trauergruppe und Trauercafé vorstellen.

Termin

Montag, 13. November 2017
19.00 Uhr

Ort

Pfarrzentrum
Mutterstadt

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Benefizkonzert
des Musikvereins Harmonie eV, Dannstadt.
Spende zugunsten des Hospizdienstes erbeten.

Termin

Sonntag, 26. November 2017
17.00 Uhr

Ort

Kath. Kirche St. Michael
Dannstadt

Anmeldung zu allen Veranstaltungen bei:

Ambulanter Hospizdienst
Südlicher Rheinpfalzkreis
Kirchenstr. 16
67105 Schifferstadt
Tel: 0 62 35 / 45 78 23
mail:
Hospiz@sozialstation-schifferstadt.de



Forum Katholische Adademie

Kirche und Sprache -
Ideen für eine neue Kirchensprache

Der Papst hat an seiner Wohnungstür ein Schild hängen: "VIETATO LAMENTARSI" (Kein Jammern). Darum soll es an diesem Abend gehen, nicht klagen, neu handeln und zwar bei der Sprache

Denn Glaubende und kirchliche Mitarbeiter sind, wenn es um Glauben und Kirche geht, oft "Täter des Wortes".

Auf der Suche nach einer Sprache für Glauben und Kirche, die gehört und verstanden wird.

Termin

Montag, 23. Oktober 2017
19.30 Uhr

Anmeldung erbeten

Podium

Ute-Beatrix Giebel, SWR
Andrea Döring, freie Journalistin,
Volker Sehy,
Dozent für Homiletik,
Markus Herr,
Pressesprecher Bistum Speyer

Moderation

Ulrike Gentner
Heinrich Pesch Haus, Ludwigshafen

Ort

Speyer, Edith-Stein-Platz 7,
Friedrich-Spee-Haus

Kosten

5,-- €

Information/
Anmeldung

KEB Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 102-180
Mail:
keb@bistum-speyer.de
Katholische Akademie Rhein-Neckar
Tel: 06 21 / 59 99-162,
Mail:
Anmeldung@hph.kirche.org



Vortrag mit Kostproben

Gesundheit und Ernährung
Theorie, Praxis, Literatur in der Reihe AlleinLebensART

Essen kann uns gesund erhalten oder krank machen... Generell und theoretisch ist uns das bewusst. Aber wie können wir ernährungsbedingte Krankheiten vermeiden? Was wissen wir wirklich und nach welchen Erkenntnissen leben wir?

Ein Abend, der Informationen vertiefen und ins Gespräch bringen will - nicht  nur über den Kopf, sondern auch mit leckeren Vollwert-Kostproben. Lassen wir es uns schmecken!

In einem weiteren Schritt wird entsprechende Fachliteratur vorgestellt.

Termin

Mittwoch, 25. Oktober 2017
18.00-21.00 Uhr
Anmeldung bis 20. Oktober 2017 erforderlich (max. 12 TN)

Leitung

Eduard Plein
Ärztl. gepr. Gesundheits- und Ernährungsberater GGB

Ort

Speyer, Große Pfaffengasse 13,
Konferenzraum der KEB

Kosten

15,-- €

Information/
Anmeldung

KEB Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 102-180
Mail:
keb@bistum-speyer.de



Vortrag und Diskussion

Das Marienlob der Reformatoren

Welche Rolle spielt die Gottesmutter Maria bei den Reformatoren? Dass Martin Luther ein großer Marienverehrer war, ist bekannt. Mehr als 80 Predigten zu Marienfesten sind von ihm überliefert.

Weniger bekannt ist, dass auch andere Reformatoren wie Johannes Calvin und Huldrych Zwingli, Maria als Gottesmutter hoch schätzten.

Der Referent stellt ein weitgehend unbekanntes Thema der Reformation vor.

Termin

Mittwoch, 25. Oktober 2017
19.00 Uhr

Referent

Prof. Dr. Joachim Conrad
Universität des Saarlandes

Ort

Blieskastel, Klosterweg 35,
Pilgerrast am Wallfahrtskloster

Kosten

3,-- €

Information

KEB Saarpfalz
Tel: 0 68 94 / 9 63 05 16
Mail:
kebsaarpfalz@aol.com



Veranstaltung der Allianz gegen Altersarmut

Wer Kinderarmut sät, wird Altersarmut ernten

Dr. Jürgen Borchert, ehemaliger Sozial- und Familienrichter am Landessozialgericht in Darmstadt, ist der Überzeugung, dass die deutsche Sozialpolitik zutiefst unsozial und ungerecht sei:

  • im Steuersystem,
  • bei den Sozialabgaben,
  • in der Familienpolitik,
  • bei der Rente, Hartz IV usw.

Auch sei der Zustand unsres Sozialstaates an Intransparenz nicht zu überbieten. Dies schaffe kein Vertrauen und führe dazu, dass die Bürger kein Rechtsbewusstsein mehr entwickeln.

Der promovierte Rechtsanwalt, Politikberater und Buchautor kämpft für einen solidarischen Sozialstaat und vor allem für die Stärkung von Familien. Sein Ansatz: "Altersarmut folgt auf Kinderarmut."

Termin

Donnerstag, 26. Oktober 2017,
18.00 Uhr

Referent

Dr. Jürgen Borchert

Ort

Kaiserslautern, Engelsgasse 1,
Edith-Stein-Haus

Kosten

frei

Information

Hans Mathieu,
Tel: 0 68 41 / 719 94
Mail:
hansmathieu@t-online.de

In der "Allianz gegen Altersarmut" sind vielfältige kirchliche und soziale Organisationen engagiert, u.a., KEB, BDKJ, Kolping, KAG, kfd, Betriebsseelsorge, Katholikenrat, Aktion "alt-arm-allein", Deutscher Gewerkschaftsbund, Evang. Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft.



Kurs

Gregorianik zum Mitsingen

Inhalt des Kurses ist es, sich gemeinsam singend mit dem gregorianischen Choral zu beschäftigen und dabei mit Grundlagen der Notation (Einführung in die St. Galler Neumenschrift und Quadratnotation) und Aufführungspraxis vertraut zu werden.

Geplant ist ein Abschlussgottesdienst in der Herz Jesu Kirche am Sonntagvormittag, der von den KursteilnehmerInnen mit den gemeinsam erarbeiteten gregorianischen Gesängen gestaltet werden soll. Dem Termin entsprechend werden Gesänge zum Ende des Kirchenjahres geprobt.

Zielgruppe:
An der Gregorianik interessierte Sängerinnen, MusiklehrerInnen und Theologinnen.

Termin

Samstag, 28 Oktober 2017,
10.00 Uhr bis
Sonntag, 29. Oktober 2017,
11.00 Uhr (nach dem Abschlussgottesdienst)

Leitung

Markus Braun
Christoph Utz

Ort

Kath. Pfarramt
Hll. Petrus und Paulus
Ludwigshafen

Kosten

35,-- € inkl. Verpflegung
30,-- € ermäßigte Gebühr

Information/
Anmeldung

bis 16. Oktober 2017
Kath. Pfarramt
Hll. Petrus und Paulus,
Tel: 06 21 / 51 12 55
mail
:
braun.amj-rlp-saar@gmx.de


November 2017


Vortrag und Diskussion im Rahmen der Hospiztage Saarpfalz

Wie wollen wir sterben?

Medizinische Entscheidungen am Lebensende: Sinnvolle Lebensverlängerung oder leidvolle Sterbeverzögerung?

Termin

Montag, 6. November 2017
18.00 Uhr

Referent

Dr. Michael De Ridder

Ort

Homburg, Forum,
großer Sitzungssaal

Kosten

keine

Information

KEB Saarpfalz
Tel: 0 68 94 / 9 63 05 16
Mail:
kebsaarpfalz@aol.com

In Kooperation mit dem Ökumenischen Ambulanten Palliativ- und Beratungsdienst Saarpfalz, dem Hospizverein, dem SAPV-Team Saarpfalz und dem Saarpfalz-Kreis.



Forum Katholische Adademie

Missionsblutzeugen des Bistums Speyer im 20. Jahrhundert - Vorbilder für unsere Gegenwart

Papst Johannes Paul II. hatte 1994 den Anstoß gegeben, eine alle Kontinente umfassende Märtyrergeschichte des 20. Jahrhunderts auf den Weg zu bringen. Das deutsche Martyrologium versteht sich als Teil dieses großen Gesamtprojekts. Das zweibändige Hauptwerk "Zeugen für Christus. Das deutsche Martyrologium des 20. Jahrhunderts" (Paderborn 2015), das inzwischen in sechster Auflage vorliegt, enthält mehr als 250 Missionsblutzeugen, die im vergangenen Jahrhundert ihr Leben für Christus gegeben haben.

Der Herausgeber des Martyrologiums, der Kölner Prälat Prof. Dr. Helmut Moll, wird an diesem Abend vier mit dem Bistum Speyer verbundene Glaubenszeugen vorstellen, die im laufenden Jubiläumsjahr dem Vergessen entrissen werden sollen: Es handelt sich um die Styler Missionare P. Otto Mayer aus Ludwigshafen und P. Georg Bernd aus Pirmasens, die 1943 in Papua-Neuguinea das Martyrium erlitten, ferner die Styler Missionsschwester Barbara Zirkel aus Dansenberg bei Kaiserslautern, die 1944 im Pazifik umkam, schließlich um den Schulbruder Romuald Sixtus Wegner aus Ludwigshafen, der 1945 in Manila grausam umgebracht wurde.

Ein Büchertisch steht bereit, auf dem die einschlägigen Veröffentlichungen konsultiert und erstanden werden können.

Termin

Donnerstag, 16. November 2017
19.30 Uhr

Anmeldung erbeten

Referentin

Prälat Prof. Dr. Helmut Moll,
Köln

Ort

Speyer, Edith-Stein-Platz 7,
Friedrich-Spee-Haus

Kosten

5,-- €

Information/
Anmeldung

KEB Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 102-180
Mail:
keb@bistum-speyer.de
Katholische Akademie Rhein-Neckar
Tel: 06 21 / 59 99-162,
Mail:
Anmeldung@hph.kirche.org



Forum Katholische Adademie

"Komm in das Land, das ich dir zeigen werde!"
Jüdisches Leben in Israel geschichtlich und heute

Angesichts der den heutigen Menschen täglich konfrontierenden Völker-, Kultur-, und Religionsvielfalt möchte der Vortrag in die Bandbreite und den Spannungsreichtum des Judentums informativ einführen. Damit leistet er einen Beitrag für die multikulturelle Begegnung und schließt bestehende Wissenslücken.

Neben der kurzgefassten Geschichte Israels werden vor allen Dingen jüdische Feste und Bräuche sowie der jüdische Alltag in Israel von der Referentin - aus ihrem persönlichen Erleben heraus - lebendig gemacht. 

Termin

Mittwoch, 22. November 2017
19.30 Uhr

Anmeldung erbeten

Referentin

Chefzibar Hilger, Afula-Israel,
zertifizierte Reiseführerin

Ort

Speyer, Edith-Stein-Platz 7,
Friedrich-Spee-Haus

Kosten

5,-- €

Information/
Anmeldung

KEB Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 102-180
Mail:
keb@bistum-speyer.de
Katholische Akademie Rhein-Neckar
Tel: 06 21 / 59 99-162,
Mail:
Anmeldung@hph.kirche.org



Veranstaltung im Rahmen der Reihe "200 Jahre Neugründung des Bistums Speyer"

"Seht, ich mache alles neu"

Das Bistum Speyer gehört zu den ältesten in Deutschland. In seiner heutigen Gestalt besteht es allerdings erst seit 1817, als es im linksrheinischen Gebiet des Königreiches Bayern neu errichtet wurde. Das alte Fürstbistum war in den Revolutionskriegen untergegangen. Eindrucksvolles Zeugnis von der einstigen Bedeutung gibt der Kaiser- und Mariendom in Speyer, Grablege mehrerer Herrschergeschlechter und größter erhaltener Kirchenbau der Romanik in Europa.

Der Referent beleuchtet die schwierige Umbruchs- und Wiedergründungszeit.

Termin

Donnerstag, 23. November 2017
19.00 Uhr

Referent

Prof. Dr. Hans Ammerich,
Direktor des Bistumsarchivs i.R.

Ort

Göllheim, Steigstraße,
kath. Pfarrheim

Kosten

3,-- €

Information

KEB Saarpfalz
Tel: 0 68 94 / 9 63 05 16
Mail:
kebsaarpfalz@aol.com



Atempause

"Entfalte Dich"
Workshop zum Lachen, Abschalten, Entfalten in der Reihe AlleinLebensART

Gönnen Sie sich eine kleine Pause vom Alltag und entdecken Sie in geselliger Runde die Leichtigkeit und die Kraft der Entfaltung. Gemeinsam halten wir inne, spüren verborgenen Talenten und damit evtl. verbundenen Zielen nach und genießen Entspannung in ihren vielfältigen Möglichkeiten.

Termin

Mittwoch, 29. November 2017
18.00-21.00 Uhr
Anmeldung bis 24. November 2017 erforderlich (max. 12 TN)

Leitung

Sonja Betsch
Heilpraktikerin

Ort

Speyer, Große Pfaffengasse 13,
Konferenzraum der KEB

Kosten

15,-- € inkl. Imbiss

Information/
Anmeldung

KEB Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 102-180
Mail:
keb@bistum-speyer.de


Dezember 2017


Vortrag

Das Geheimnis um Fatima
Von den Marienerscheinungen bis zum Papstattentat

Vor 100 Jahren, im Mai 1917, geriet der kleine portugiesische Ort Fatima in die Schlagzeilen der Welt. Drei Hirtenkinder berichteten von Erscheinungen der Gottesmutter Maria, die ein halbes Jahr lang andauerten, von Visionen und von drei Geheimnissen, die Maria den Kindern anvertraute. Inzwischen sind alle veröffentlicht, doch bis heute ranken sich Legenden darum. Immer noch pilgern jährlich Millionen von Menschen dorthin. Geschichte, Entwicklung und Bedeutung der Ereignisse und der Wallfahrt.

Termin

Donnerstag, 14. Dezember 2017
19.00 Uhr

Referentin

Gertrud Fickinger
St. Ingbert

Ort

Blieskastel, Klosterweg 35,
Pilgerrast am Wallfahrtskloster

Kosten

3,-- €

Information

KEB Saarpfalz
Tel: 0 68 94 / 9 63 05 16
Mail:
kebsaarpfalz@aol.com



Luzia-Lichterfest

"...im Dunkeln strahlt ein großes Licht auf"
Adventliche Gedanken in der Reihe AlleinLebensART

Nicht nur die Schweden verstehen es, zum Gedenktag der Heiligen Luzia ein Lichterfest zu feiern. Wir nehmen uns Anleihen bei ihnen, was Speis und Trank, Musik und Tradition angeht... und lassen uns zudem mit Texten, Liedern, Bildern zum Thema Licht und Dunkel im Advent inspirieren.

Termin

Mittwoch, 13. Dezember 2017
18.00-21.00 Uhr
Anmeldung bis 8. Dezember 2017 erforderlich (max. 12 TN)

Leitung

Erhard Steiger

Ort

Speyer, Große Pfaffengasse 13,
Konferenzraum der KEB

Kosten

15,-- €

Information/
Anmeldung

KEB Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 102-180
Mail:
keb@bistum-speyer.de


Vorschau II/2017


Filmgespräch

"Das Lied des Lebens"
Impulse zum Neuen Jahr in der Reihe AlleinLebensART

Der Film begleitet den Komponisten Bernhard König dabei, wie er Menschen ab 70plus zu neuem Leben und Glück durch Singen und Musizieren verhilft. Begeistert von der Schönheit der alten "faltigen" Stimmen vermittelt er Senioren, wie man Musik meditierend, trauernd, liebend, lernend, protestierend, staunend und beglückt erleben kann. - Ein "Rezept" nicht nur für Menschen 70plus?!

Termin

Mittwoch, 17. Januar 2018
18.00-21.00 Uhr
Anmeldung bis 13. Januar 2018 erforderlich (max. 12 TN)

Leitung

Erhard Steiger

Ort

Speyer, Große Pfaffengasse 13,
Konferenzraum der KEB

Kosten

15,-- €

Information/
Anmeldung

KEB Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 102-180
Mail:
keb@bistum-speyer.de



Fortbildungsreihe

Geistliche Pilgerbegleitung
Qualifizierung für ehrenamtliche Pilgerführer

Pilgernd unterwegs sein hat eine lange christliche Tradition. Pilger- und Wallfahrtswege gibt es viele - große und weltweit berühmte, aber auch kleine und traditionsreiche in nächster Umgebung -, sie sind ganz besondere Menschen- und Glaubenswege.

Wir möchten Menschen - mit eigener Pilgererfahrung - befähigen, Pilgergruppen zu führen und geistlich zu begleiten.

Bitte Sonderprospekt anfordern!

Leitung

Erhard Steiger
KEB-Bildungsreferent &
DAV-Wanderleiter
Ulrike Groß
Geistliche Begleiterin

Modul 1

Freitag, 19. Januar 2018, 18.00 Uhr bis
Sonntag, 21. Januar 2018, 13.00 Uhr

Modul 2

Freitag, 9. März 2018, 18.00 Uhr
bis
Sonntag, 11. März 2018, 13.00 Uhr

Modul 3

Freitag, 22. Juni 2018, 18.00 Uhr
bis
Sonntag, 24. Juni 2018, 13.00 Uhr

Ort

Esthal, Klosterstraße 60
Kloster St. Maria

Kosten

150,-- € Kursgebühren
inkl. Verpflegung
zzgl. Übernachtungskosten

Info/
Anmeldung

KEB Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 102-180
Mail:
 keb@bistum-speyer.de

Der Qualifizierungskurs findet in Kooperation von Katholischer Erwachsenenbildung, den Diözesen Speyer und Trier, der St. Jakobusgesellschaft Rheinland-Pfalz sowie der St. Jakobusbruderschaft Trier statt.



Filmreihe des Forums Katholische Akademie in Kooperation mit Kloster Neustadt
und Heinrich Pesch Haus, Ludwigshafen

Kailash - Heiliger Berg im Tibet
Film der Reihe "Wohnungen der Götter - Heilige Berge der Weltreligionen"

Der Kailash im Westen Tibets steht für eine Ausprägung des Buddhismus, die bis heute den Verstand fasziniert und das Herz beunruhigt und beruhigt zugleich. Der Gipfel des Berges ist tabu. Ort des Göttlichen. Nach monatelangen Reisen kommen die Tibeter an den Fuß des Berges. Von dort beginnt die Kora, die Umrundung, die in der Regel ein bis drei Tage dauert. Jede Umrundung, die bis in fast 6000 m Höhe führt, bringt die Gläubigen dem letzten Ziel näher: sich aufzulösen ins All, dem Rad der Wiedergeburten zu entfliehen.

Weitere Informationen zur Filmreihe finden Sie hier...

Termin

Montag, 22. Januar 2018
19.30 - ca. 21.00 Uhr
Anmeldung erbeten

Referent

Michael Albus

Ort

Speyer, Edith-Stein-Platz 7,
Friedrich-Spee-Haus

Kosten

5,-- €
gehen als Spende an das
Projekt von Ruth Pfau

Information/
Anmeldung

KEB Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 102-180
Mail:
 keb@bistum-speyer.de



Filmreihe des Forums Katholische Akademie in Kooperation mit Kloster Neustadt
und Heinrich Pesch Haus, Ludwigshafen

Ol Doinyo Lengai - Heiliger Berg in Tanzania
Film der Reihe "Wohnungen der Götter - Heilige Berge der Weltreligionen"

Der Ol Doinyo Lengai im ostafrikanischen Tanzania, abseits der großen Touristenstraßen gelegen, Berg der Massai, tätiger Vulkan, der kälteste Vulkan der Erde, ist einer Religion heilig, die einerseits tiefe animistische Wurzeln hat und dennoch ganz in der Nähe des Ein-Gott-Glaubens liegt. Für die Massai wohnt Engai, der Schwarze Gott, auf dem Gipfel. Ihm ist alles unterworfen.

Weitere Informationen zur Filmreihe finden Sie hier...

Termin

Dienstag, 23. Januar 2018
19.30 - ca. 21.00 Uhr
Anmeldung erbeten

Referent

Michael Albus

Ort

Neustadt, Waldstr. 145,
Kloster Neustadt

Kosten

5,-- €
gehen als Spende an das
Projekt von Ruth Pfau

Information/
Anmeldung

KEB Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 102-180
Mail:
 keb@bistum-speyer.de



Filmreihe des Forums Katholische Akademie in Kooperation mit Kloster Neustadt
und Heinrich Pesch Haus, Ludwigshafen

Lincancábur - Heiliger Berg in Chile
Film der Reihe "Wohnungen der Götter - Heilige Berge der Weltreligionen"

Der Lincancábur in der chilenischen Atacama-Wüste ist das die letzten körperlichen und seelischen Kräfte herausfordernde Symbol der Inka-Religion, die die Sonne als Gottheit verehrt und damit viele andere Religionen geprägt hat. Der Berg ist 6000 Meter hoch, wird oft von eisigen Stürmen überfallen und ist abweisend.

Weitere Informationen zur Filmreihe finden Sie hier...

Termin

Mittwoch, 24. Januar 2018
19.30 - ca. 21.00 Uhr
Anmeldung erbeten

Referent

Michael Albus

Ort

Ludwigshafen,
Frankenthaler Str. 222
Heinrich Pesch Haus

Kosten

5,-- €
gehen als Spende an das
Projekt von Ruth Pfau

Information/
Anmeldung

KEB Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 102-180
Mail:
 keb@bistum-speyer.de



Filmreihe des Forums Katholische Akademie in Kooperation mit Kloster Neustadt
und Heinrich Pesch Haus, Ludwigshafen

San Francisco Peaks - Heilige Berge in Nordamerika
Film der Reihe "Wohnungen der Götter - Heilige Berge der Weltreligionen"

Die San-Francisco-Peaks im Nordamerikanischen Arizona, Heilige Berge der Navajo- und Hopi-Indianer, stehen für eine Form der Verehrung des Göttlichen, die alles in der Welt als "heilig", als durchdrungen und getränkt von einem unergründlichen Geheimnis zu begreifen ersucht. Diese Religion übt heute wieder eine starke Faszination auf die Menschen aus.

Weitere Informationen zur Filmreihe finden Sie hier...

Termin

Montag, 19. März 2018
19.30 - ca. 21.00 Uhr
Anmeldung erbeten

Referent

Michael Albus

Ort

Speyer, Edith-Stein-Platz 7,
Friedrich-Spee-Haus

Kosten

5,-- €
gehen als Spende an das
Projekt von Ruth Pfau

Information/
Anmeldung

KEB Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 102-180
Mail:
 keb@bistum-speyer.de



Filmreihe des Forums Katholische Akademie in Kooperation mit Kloster Neustadt
und Heinrich Pesch Haus, Ludwigshafen

Fujiyama - Heiliger Berg in Japan
Film der Reihe "Wohnungen der Götter - Heilige Berge der Weltreligionen"

Der Fujiyama, Heiliger Berg der Japaner und höchstes Heiligtum der Shinto-Religion, ist ein Wahrzeichen dafür, dass eine uralte Religion sich durchaus mit den scheinbaren Widersprüchen einer High-Tec-Gesellschaft verträgt. Die Shinto-Religion kennt kein Dogma, keine Bilde. Sie kennt nur die Geister, die in allem wohnen.

Weitere Informationen zur Filmreihe finden Sie hier...

Termin

Dienstag, 20. März 2018
19.30 - ca. 21.00 Uhr
Anmeldung erbeten

Referent

Michael Albus

Ort

Neustadt, Waldstr. 145,
Kloster Neustadt

Kosten

5,-- €
gehen als Spende an das
Projekt von Ruth Pfau

Information/
Anmeldung

KEB Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 102-180
Mail:
 keb@bistum-speyer.de



Filmreihe des Forums Katholische Akademie in Kooperation mit Kloster Neustadt
und Heinrich Pesch Haus, Ludwigshafen

Gunung Agung - Heiliger Berg in Bali
Film der Reihe "Wohnungen der Götter - Heilige Berge der Weltreligionen"

Der Gunung Agung in Bali ist der Heilige Berg der Hindu-Dharma-Religion, deren Götterwelt aufs erste fremd und verwirrend erscheint, bei näherem Hinsehen jedoch die Sehnsucht aller Menschen zu allen Zeiten und in allen Zonen offenbart.

Weitere Informationen zur Filmreihe finden Sie hier...

Termin

Mittwoch, 21. März 2018
19.30 - ca. 21.00 Uhr
Anmeldung erbeten

Referent

Michael Albus

Ort

Ludwigshafen,
Frankenthaler Str. 222
Heinrich Pesch Haus

Kosten

5,-- €
gehen als Spende an das
Projekt von Ruth Pfau

Information/
Anmeldung

KEB Diözese Speyer
Tel: 0 62 32 / 102-180
Mail:
 keb@bistum-speyer.de



 
nach oben zurück Home
 

Ehrenamtliches
Engagement
unterstützen
Fortbildung für Menschen
in kirchlichen Gremien
(mehr...)


Wohnungen der Götter -
Heilige Berge der Weltreligionen
(mehr...)

Heilig 2

"Das ist mir heilig..."
Ein Film der KEB
(mehr...)